Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hochschulreife/Abitur: Fragen zum WG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Hochschulreife/Abitur: Fragen zum WG
 
Autor Nachricht
chuck_style
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2006 - 19:00:02    Titel: Hochschulreife/Abitur: Fragen zum WG

hallo leute!!

und zwar bin ich jetzt in der 10 klasse des gymnasiums. will aber nach diesem jahr rüber aufs WG (wirschaftsgymnasium), bin mir aber nicht sicher was ich machen soll, da mir viele sagen, dass man nach den drei jahren nicht den selben abschluss hat wie aufm gymnasium und somit nicht das studieren kann, was man mit dem abitur-abschluss studieren kann.. viele sagen auch, dass es aufm wg leichter ist...aberr ich weiss irgendwie nicht was ich machen soll!! könnt ihr mir bitte helfen??? Rolling Eyes
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2006 - 19:25:12    Titel:

Hallo,

soviel ich weiss, ist das am Ende schon der gleiche Abschluss wie aufm normalen Gymnasium.
Also du hast dann am Ende auch die allgemeine Hochschulreife und kannst überall und alles studieren.

Der Unterschied gibt es da meines Wissens nur im Unterricht. Also das ist genauso wie bei den ganzen Fachoberschulen, von denen es ja verschiedene Fachrichtungen gibt (Technik, Desing, Sozial, etc.) auf denen der Unterricht etwas unterschiedlich gestaltet ist, jedoch alle mit dem Erwerb des Fachhochschulreife enden.


MfG
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2006 - 19:32:51    Titel:

Auf dem WG bekommst du ein normales Abi - wie an anderen Gymnasien auch.
Der Unterschied besteht darin, dass du nicht so eine große Auswahl hast was die Wahl deiner LKs angeht. Je nachdem wie groß das WG deiner Wahl ist kannst du nur aus wenigen, vielleicht 4-5 Fächern wählen was du zum Pflicht-LK Wirtschaft hinzu nimmst.
chuck_style
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 17:14:01    Titel:

danke für die infos!!
aber was würdet ihr mir raten? bin jetzt aufm gymnasium ein durchschnittsschüler. viele freunde die aufm WG sind sagen, dass es für die gymnasiasten, die dazugekommen sind, leichter ist...vielleicht wirds dann im zweiten jahr schwerer Rolling Eyes
bin voll planlos....und viele sagen auch dass ich dann nur was wirtschaftliches studieren kann...stimmt aber nicht?!?!?!

und nehmen wir mal an, ich will lehrer werden. kann ich das?? aber es werden doch eher schüler, mit nem normalen abi genommen, oder??
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 18:52:48    Titel:

Auf eine Schule mit fachlicher Ausrichtung würde ich nur gehen, wenn ich mir sicher wäre in diese Fachrichtung etwas studieren zu wollen...

Du da du Lehrer werden möchtest, würde ich eher auf dem Gym bleiben und die Fächer die du später unterrichten möchtest, als LK wählen um zu sehen ob dir das überhaupt liegt...
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2006 - 18:54:10    Titel:

Wie gesagt: Du bekommst ein ganz normales Abi, wie die auf jedem anderen Gymi auch. Du kannst damit ALLES in jedem Bundesland studieren.

Ich war selbst auf einem sog. "beruflichen Gymnasium" und muss aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass diejenigen die vom Gymi kamen zwar in 11/1 wenig zu tun hatten, da sie vieles kannten, aber in 11/2 abgestürzt sind und teilweise abgebrochen haben, weil sie nicht rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen sind. Am benachbarten WG war es genauso. Die anderen vom Gymi haben auch am beruflichen Gymi "nur" ein durchschnittliches Abi gemacht.

Wirklich leichter, bzw. in punkto Noten besser, ist es nur, wenn du den Schulwechsel auch als neue Chance begreifst mehr und besser zu lernen.
Diula
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 - 21:44:31    Titel:

Hallo,

ich mach gerade die 12. von einem WG und war vorher auf einem normalen Gymnasium. Du hast danach Abitur, und kannst alles studieren. Du solltest aber nur aufs WG wenn du dich dich dafür interessierst und nicht weil andere sagen dass es "leichter" ist.

Falls du Lehrer für Berufsschule oder eben Wirtschaftsgymnasium werden willst, warum nicht. (Auf dem allgemeinbildenden Gymnasium gibt es auch die Möglichkeit "Wirtschaft & Recht" zu wählen, aber auf dem WG ist es doch vertiefter!). An der Uni / FH fragt niemand mehr ob dein Abitur vom WG oder von einem allgemeinbildenden Gymnasium ist! Da zählt nur dein Schnitt.

Ich kann dir sagen: Mir kam anfangs vieles bekannt vor. ("Ach ja, das hab ich ja schonmal gehört...") Aber du musst wirklich dran bleiben. Du musst genauso lernen, und BWL zieht jetzt auch an. Okay vielleicht liegts auch dran dass unser Thema gerade langweilig ist. Rolling Eyes

Grüssle,

Diula.
chuck_style
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 00:46:36    Titel:

ok, danke für die ganzen infos.. Wink
das mit dem lehrerwerden war nur ein beispiel.....bin schon seit langem am überlegen, kommunikationsdesign oder so was ähnliches zu studieren. und das hat nicht wirklich was mit der wirschaft zu tun....jetzt weiss ich nicht so genau?!?
aber mein cousin, der selber vom gym aufs TG gegangen ist, hat gemeint ich solls nicht machen...und da einige aus meiner jetztigen klassen mich nicht verlieren wollen, wollen die´s mir abraten...mannnnnnnn, wie ich solche "entscheidungen" hasseeee.... Twisted Evil
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 16:48:22    Titel:

Die beruflichen Gymnasien haben i.d.R. ein Mal pro Jahr einen Tag der offenen Tür für interessierte Schüler. Das ist zwar eher an Realschüler gerichtet, aber es spräche sicherlich nichts dagegen wenn du diesen nutzen würdest. Informiere dich doch mal, ob es das auch in deiner Nähe gibt!
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 16:54:29    Titel:

Also wenn du dich nicht mit wirtschaftlichen Fragenstellungen beschäftigen willst bzw. kein großes Interesse an Wirtschaft hast, dann rate ich dir vom WG ab, da dies wesentlich schwerer werden wird als das normale Gym. Auf dem normalen Gym kannst du dir die Sachen eher wählen, die dich interessieren. Auf dem WG nicht.

Fazit: Mach das, wofür du dich interessiert.

Wirtschaftliche Grüße
coffeinjunky
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Hochschulreife/Abitur: Fragen zum WG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum