Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bis wann ist der Vorlesungsstoff klausurrelevant ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bis wann ist der Vorlesungsstoff klausurrelevant ?
 
Autor Nachricht
Duckly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2006 - 21:38:41    Titel: Bis wann ist der Vorlesungsstoff klausurrelevant ?

Guten Abend,

ich hätte mal eine Frage bezüglich der Klausuren und zwar würde ich gerne wissen bis wann der Stoff der Vorlesungen üblicher Weise klausurrelevant ist ? Ich konnte mein Jurastudium leider erst nach der Zulassung per Nachrückverfahren beginnen und habe dadurch die Einführungsveranstaltungen verpasst, wo solche Fragen sicherlich beantwortet wurden. Vorher habe ich Informatik studiert und dort war der Stoff nur bis Ende Dezember für die Semesterabschlussprüfungen entscheidend, so dass man im Prinzip noch den ganzen Januar hatte um zu wiederholen. Deshalb meine Frage, ist das beim Jurastudium genauso oder ergeben sich hier sogar unterschiedliche Regelungen zwischen den einzelnen Universitäten ?

Vielleicht ist die Frage ziemlich blöde, aber ich wäre froh, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, weil ich gerade dabei bin mir einen vernünftigen Lernplan zu erstellen und ich möchte gerne zielorientiert lernen Smile
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2006 - 22:26:37    Titel:

bei mir kommen auch teilweise noch sachen dran die in der letzten vorlesung gesagt worden..ok ich mein das sind kleinigkeiten..ich geh meistens nicht mehr in der letzten woche zur vorlesung..aber sonst schon immer
MAP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2006 - 23:20:41    Titel:

Alles ist klausurrelevant... ganz besonders am anfang! da kann die Anfechtung in der letzten Vorlesungsstunde durchgenommen werden und dann ist auch der Klausurenfall darüber. Das kann passieren.

LG
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2006 - 12:40:37    Titel:

Bei den Klausuren ist tatsächlich alles relevant. Unter Umständen auch Dinge, die in der Vorlesung nur in einem Nebensatz behandelt wurden, die aber nunmal zum Stoff dazugehören.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2006 - 19:37:02    Titel:

Die Frage ist in der Tat etwas seltsam. Sofern der Prof keine Einschränkungen macht, muss man alles im jeweiligen Fach können. (Man wird sich jedoch regelmäßig eh auf das Wichtigste beschränken müssen - was das ist, muss man mit der Zeit halt irgendwie rauskriegen.)
Später auch z.B. in Strafrecht BT wird natürlich das komplette AT-Wissen vorausgesetzt.

Im Übrigen wurde sowas bei uns jedenfalls nicht in den Ersti-Veranstaltungen erzählt. Das habe ich schon relativ schnell gemerkt, dass man alles können muss. Ist natürlich dann angenehm, wenn der Prof Einschränkungen macht. Diesbzgl. ist der Vorlesungsbesuch immer sehr sinnvoll, denn oft lassen Profs Hinweise durchblicken (auch wenn nur im Nebensatz). Es ist wichtig, ganz genau hinzuhören, was die Profs sagen ("Das ist wichtig; schauen Sie sich das nochmal gut an." oder "Das könnte im Hinblick auf die Abschlussklausur relevant werden.") und was sie ausführlich besprechen - so kann man im Lernen schon gut Schwerpunkte setzen.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 21 Nov 2006 - 13:04:00    Titel:

Aber man sollte es lieber doch können, außer es wird ganz ausdrücklich eingeschränkt.

In meiner letzten normalen Stafrechtklausur (also vor der Übung) haben alle Studis rumgenörgelt, der Prof solle bitte was einschränken. Er meinte, dass er das nicht kann, aber er kann wohl sagen, dass Randgebiete und kleinere Themenkomplexe nicht drankommen.

So.. in der Arbeit kam dann Beihilfe Selbstmord und so Späßchen dran. Das hat NIEMAND gelernt, weil das bei uns nunmal als Randgebiet durchgeht. Razz
Duckly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 20:52:20    Titel:

Also Beihilfe zum Selbstmord könnte ich glaube ich, weil wir das gerade erst besprochen haben *ggg*

Was ist denn aber, wenn der Prof. es nicht schafft den kompletten Stoff, welchen er am Anfang verkündet hat durchzuziehen ? Würdet ihr dann auch alles lernen ? Normalerweise dürfte er ja nur das prüfen, was er auch besprochen hat Smile

Es scheint aber wirklich eine Gepflogenheit des Staatsexamens zu sein, dass man alles für eine Zwischenprüfungsklausur lernen muss, denn im Diplomstudium sind die letzten zwei Wochen nicht mehr prüfungsrelevant, weil man dann sowieso lernen muss. Jedenfalls war das bei Informatik so, wie uns von den Profs dort auch ausdrücklich verkündet wurde.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 21:00:40    Titel:

ja das kann ich auch bestätigen..mein freund guckt mih immer verwundert an wenn ich sage da sich fast bis zum klausurtag noch in die vorlesung gehe..er studiert luft und raumfahrttechnik auf diplom und er geht schon ganz lange vor den klausuren nicht mehr hin...
Duckly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 21:04:22    Titel:

Also, da kann man nur hoffen, dass man bis zur Klausur das Wesentliche schafft und einen Fall bekommt, der sich auf Vorlesungsstoff bezieht, der die letzten 3 Wochen vor der Klausur nicht mehr beinhaltet ! Dieses Semester bekommen wir aber zumindest im Strafrecht schon mal eine reine Fragenklausur mit Fragen zum Inhalt der Vorlesung ! Wenn man da schon mal die Hälfte schafft und richtig hat, dürfte man gerettet sein *ggg*

Außerdem muss man ja nicht zu jeder Vorlesung in einem Semester eine Klausur schreiben und kann dann den Rest der anderen Gebiete in den Semesterferien lernen, wenn man nicht gerade eine Hausarbeit schreiben muss. Rolling Eyes

Dankeschön übrigens für eure Antworten Smile
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 21:15:57    Titel:

oh an meine strafrecht frage klausur kann ich mich auch noch gut erinnern..die fargen arteten immer in fälle aus..zwar mini aber nervig Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Bis wann ist der Vorlesungsstoff klausurrelevant ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum