Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung ohne Berufsschule
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung ohne Berufsschule
 
Autor Nachricht
ACJAM
Gast






BeitragVerfasst am: 12 Jul 2004 - 23:02:07    Titel:

Hallo bin 24, werde am 01.09.2004 eine Umschulung zum Fachmann für Systemgastronomie beginnen. Ich habe erfahren, das ich nicht die Berufsschule besuchen werde oder muss.
Das hat die IHK dem Betreib so mitgeiteilt.
Obwohl ich bereits Berufserfahrúngen in dieser Branche habe, denke ich denoch das die Berufsschule schon von Vorteil wäre!
Was meint Ihr????
P.S. Dauer der Ausbildung zwei Jahre.
Helmchenlord
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2006 - 21:52:11    Titel:

Hallo,

ich bin auf Grund der wenigen Berufsschulen meines Ausbildungsbereiches in Deutschland mit der Schule so verblieben, dass ich die Ausbildung ohne Besuch der Berufsschule durchführe. Allerdings muss ich in der Zwischenprüfung besser oder gleich 2 abschneiden. Sonst muss ich für den Rest zur Berufsschule und das wäre sehr weit.

Nun ist es aber so, dass ich 40h in der Woche arbeite und beim besten Willen nicht in meiner Freizeit zum ausreichenden Lernen komme. Ist der Ausbilder nicht dazu verpflichtet einem Zeit zum lernen während der Arbeitszeit einzuräumen?
Oder an wen wende ich mich da am besten?

Vielen Dank im Voraus.

LH
Maik-81
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 893
Wohnort: 48683 Ahaus/NRW

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2006 - 21:54:08    Titel:

@ kati:sofern noch hier im forum user: aus welchem grund hälst du es für nicht tragbar mit 20 eine berufsschule zu besuchen?
Helmchenlord
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 09:21:12    Titel:

Weiß niemand was zu meiner Frage?
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 15:34:49    Titel:

Der Arbeitgeber muss zwar gewährleisten, dass Du genug lernst (Theorie und Praxis), um die Prüfung zu bestehen. Der Arbeitgeber ist aber nur dazu verpflichtet, Dich für den Berufsschulunterricht freizustellen. Alles andere beruht auf freiwilliger Basis und müsste in deinem individuellen Ausbildungsplan eingebaut werden (z.B. als eine Art Werksunterricht).

Ist bei Dir auch kein Blockunterricht möglich? Dann könntest Du Dir doch für die Monate in der nähe der Schule ein Zimmer nehmen.

Wie weit ist die Schule denn weg und wiso kommst Du in deiner Freizeit nicht dazu noch zu lernen?

Also bei einer 40 Stunden-Woche sind noch mindestens 12 Stunden möglich zum Lernen...
Helmchenlord
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 22:13:59    Titel:

Vielen Dank für die Antwort.
Ich arbeite von 11 bis 19 Uhr. Dann muss ich sehen, dass ich Fachdokumentationen schreibe. Abends ist es sehr mühselig nach dem Kochen etc. sich dann noch um 20-21 Uhr hinzusetzten und produktiv zu lernen.

Die Berufsschule ist 800km entfernt. Mir wurde anfangs gesagt, dass es für mich günstiger sei, wenn ich nicht zur Berufsschule ginge, denn die Unkosten (Unterbringung, Fahrt) müsst ich tragen. Aber ich habe nochmal die Paragraphen des Vertrages angesehen. Diese besagen, dass ich bis 50% meines Bruttolohnes bezahlen muss, den Rest würde der Ausblder tragen müssen, wenn ich die Berufsschule besuchen würde. Ist das so richtig?

Und eine Art Ausbildungsplan habe ich nicht ausgehändigt bekommen. Wenn ich mich nicht selbst auf die Suche nach dem Rahmenlehrplan begeben hätte, wüsste ich nach einem Jahr Ausbildung immer noch nicht, was ich zu lernen habe. Da fühlt man sich etwas allein gelassen.
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 - 10:30:59    Titel:

Ehm, darf ich mal fragen, was Du genau für eine seltene Ausbildung machst, dass die nächstgelegene Berufsschule so weit weg ist?

Ich habe noch nie gehört, dass der Azubi seine Unterbringung und die Fahrtkosten für eine Ausbildungsmaßnahme außerhalb der Ausbildungsstätte (auch Besuch der Berufschule) selbst bezahlen muss. Die Ausbildungsmaßnahme ist ja nicht freiwillig, sondern dient einer erfolgreichen Ausbildung.

Ich glaube kaum, dass alle Schüler der Berufschule aus dem Umkreis kommen bzw. die "Auswärtigen" alle ihre Kosten selbst tragen müssen ,wenn diese Schule wirklich so selten ist.

Da will sich wohl eher dein Arbeitgeber um die Kosten drücken...

Also ich habe hier einen Ausbildungsvertrag vorliegen, in dem steht:

Ausbildende (in dem Fall der Arbeitgeber) tragen die Kosten für Maßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte (Berufsschule, überbetriebliche Maßnahmen), soweit sie nicht anderweitig gedeckt sind (z.B. durch tarifliche Sozialkasse, Berufsverband usw.). Ist eine auswärtige Unterbringung erforderlich, so können den Auszubildenden anteilige Kosten für Verpflegung in dem Unfang in Rechnung gestellt werden, in dem diese Kosten einsparen (max.75% des Bruttolohns, aber wer braucht schon so viel Verpflegung?). Wenn es bei Dir im Vertrag "nur" 50% steht, stehst Du theoretisch sogar noch besser da.

Hast Du Dich schonmal wegen diesem Problem mit deiner zuständigen IHK/HWK in Verbindung gesetzt? Was haben die dazu gesagt?

Es kann doch nicht sein das es befürwortet wird, dass Du nur einen Berufsculabschluss erhälst, wenn Du dafür selbst die Ausbildungskosten übernimmst. Ebenfalls muss sich jemand um deinen Ausbildungsplan kümmern. Besonders in diesem Fall, da Du ja wirklich nur im Betrieb lernst.

Bei dem derzeitigen Stand ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Du nach der Zwischenprüfung doch in die Berufschule musst, weil so sicher keine Note besser oder gleich 2 drin ist. Hast Du eigentlich einen Ausbilder in der Firma?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung ohne Berufsschule
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum