Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kündigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Kündigung
 
Autor Nachricht
VFA17
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 708
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 12:10:42    Titel: Kündigung

Ich wollte meine Ausbildung kündigen, komme nur mit dem verschriftlichen nicht wirklich zurecht. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Habe schon ein bisschen angefangen...

Beendigung des Ausbildungsverhältnisses


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich beabsichtige, das Berufsausbildungsverhältnis vorzeitig zu beenden.

Ich musste im Laufe meiner bisherigen Ausbildung feststellen, dass das Berufsbild einer Verwaltungsfachangestellten nicht meinen Neigungen entspricht.


Und jetzt weiter? Zur Info: Ich bin im 2. Ausbildungsjahr und ich bekomme hier gar nicht beigebracht. Soll ich das auch noch anbringen?
Maik-81
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 893
Wohnort: 48683 Ahaus/NRW

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 17:04:54    Titel:

kurzer zweizeiler fertig ab..mußt ja nicht deine halbe lebensgeschichte dahin pinnen..sofern sich die probleme nicht lösen lasssen, was du ja sicher in einem pers. gespräch mit den verantwortlichen erörtert hast und du eh keine andere möglichkeit siehst...dann ja
Hundehuette
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 1927
Wohnort: Düsseldorf, NRW, BRD, Europa, Erde (3. Planet im Sonnensystem), Milchstraße (irgendwo am Rand), ...

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 19:34:22    Titel:

"Hiermit kündige ich mein Ausbildungsverhältnis zum xx.xx.2006."


So etwas reicht doch vollkommen.
orange77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 20:38:19    Titel: Kündigungsgrung muss angegeben werden

@ Hundehuette: Das stimmt so nicht ganz!

Wenn der Auszubildende wegen Aufgabe der Berufsausbildung kündigt oder sich für eine andere Berufsausbildung ausbilden lassen will, dann kann er mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen kündigen, muss dies aber schriftlich tun und mit Angabe des Kündigungsgrunds.
(BBIG §22(4)
Hundehuette
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 1927
Wohnort: Düsseldorf, NRW, BRD, Europa, Erde (3. Planet im Sonnensystem), Milchstraße (irgendwo am Rand), ...

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 20:58:36    Titel: Re: Kündigungsgrung muss angegeben werden

orange77 hat folgendes geschrieben:
@ Hundehuette: Das stimmt so nicht ganz!

Wenn der Auszubildende wegen Aufgabe der Berufsausbildung kündigt oder sich für eine andere Berufsausbildung ausbilden lassen will, dann kann er mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen kündigen, muss dies aber schriftlich tun und mit Angabe des Kündigungsgrunds.
(BBIG §22(4)



Es lässt sich aus den obigen Angaben nicht erkennen, dass die Probezeit schon vorbei ist.

In der Probezeit kann man ohne Angaben von Gründen kündigen.
Tolpan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 150
Wohnort: Köln/Bonn

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 21:06:37    Titel: Re: Kündigung

VFA17 hat folgendes geschrieben:
Zur Info: Ich bin im 2. Ausbildungsjahr und ich bekomme hier gar nicht beigebracht. Soll ich das auch noch anbringen?


Na, ich würde sagen, wenn man es bis ins 2. Ausbildungsjahr geschafft hat, ist man auch schon länger aus der Probezeit raus. Wink
Hundehuette
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 1927
Wohnort: Düsseldorf, NRW, BRD, Europa, Erde (3. Planet im Sonnensystem), Milchstraße (irgendwo am Rand), ...

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 21:11:32    Titel:

Sorry, den Satz hatte ich übersehen...
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 - 14:55:46    Titel:

VFA17 was überwiegt mehr bei deiner Entscheidung zu kündigen? Die Tatsache, dass der Beruf nicht deinen Neigungen entspricht oder die Tatsache, dass Du nichts beigebracht bekommst?

Hängt das eine vielleicht mit dem anderen zusammen? Wie lange trägst Du Dich schon mit dem Gedanken herum?

Denke bitte gut drüber nach, ob Du Dir das richtig gut überlegt hast bevor Du kündigst. Hast Du denn schon eine Alternative in Aussicht?

Du kannst jeden Grund in die Kündigung reinschreiben, der dich bewegt zu kündigen. Allerdings kann es sein, dass der Grund "Ich kündige weil ich hier nichts beigebracht bekomme." nicht anerkannt wird weil die Herrschaften, die für deine Ausbildung zuständig sind, anderer Meinung sein könnten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Kündigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum