Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Berufsschule in einem anderen Bundesland besuchen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Berufsschule in einem anderen Bundesland besuchen?
 
Autor Nachricht
even
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2006 - 22:30:19    Titel: Berufsschule in einem anderen Bundesland besuchen?

Hallo zusammen!

Ich mache eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Frankfurt am Main. Meine Berufsschule befindet sich in Wiesbaden, die ja ebenfalls in Hessen liegt. Da aber der Unterricht qualitativ schlecht ist und die Lehrer wenig Interesse haben den Schülern etwas zu vermitteln, habe ich mich auf die Suche nach einer neuen Schule gemacht. Diese liegt in Mainz, was wiederum in einem anderen Bundesland liegt (Rheinland-Pfalz). Diese ist sogar näher, was die Schule noch interessanter macht. Erfahren habe ich bereits, dass die Schule sehr gut ist. Nun habe ich Bedenken, dass der Schulwechel aufgrund der unterschiedlichen Bundesländer nicht klappt. Meine Personalchefin macht sich auch schlau, ich möchte mich aber unabhängig davon noch hier mich erkundigen.

Welche gesetzliche Regelungen gibt es bzw. unter welchen Umständen/Voraussetzungen ist ein Wechsel möglich?

Über eine klare Antwort wäre ich dankbar!

Viele Grüße, Daniel
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 - 13:21:29    Titel:

Man kann sich die Berufschule auf die man gehen muss nicht aussuchen. Du musst auf die Berufschule gehen, die für den Bezirk deines Ausbildungsbetriebes zuständig ist. Die Qualität des Unterrichts oder die Entfernung zum Betrieb oder zur Wohnung spielt dabei erstmal keine Rolle. Sonst wären manche Schulen nämlich total überfüllt und andere total leer.

Ein Wechsel ist nur in ganz besonderen, unzumutbaren Gründen möglich und muss bei der zuständigen Bezirksregierung beantragt werden ("Antrag auf Zuweisung zu einer anderen als der zuständigen Berufsschule"). Da es sich hier zusätzlich noch um ein anderes Bundesland handelt, wird eine Beantragung noch schwieriger werden.
ciggii
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 179
Wohnort: Worms

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 13:57:12    Titel:

Also bei mir in der Klasse sind auch Leute, die sogar bundesland-übergreifend hierher gehen und das obwohl es eine andere Schule in ihrem BL gibt.

EiN Problem gibts dann aber bei den Prüfungen, da du deine vor der IHK ablegen musst, bei der du den Vertrag hast. (In deinem Fall die IHK Ffm) Dann würdest du z.B. bei der mündl. Prüfung nicht von deinen Lehrern geprüft, sondern anderen Leuten aus deinem IHK-Bezirk.
Allerdings gäbe es da immer noch die Möglichkeit die Prüfung doch noch in den Schulbereich zu verlegen.
even
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2006 - 18:41:10    Titel:

Hallo zusammen!

Also muss es doch wohl einige Ausnahmeregelungen geben. Das mit den Prüfungen ist ja eigentlich kein wirkliches "Problem". Aber welche gesetzlichen Regelungen es da gibt weiß keiner?!

Danke!
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2010 - 20:26:28    Titel:

Das würde mich auch interissiren. Im sommer mache ich eine ausbildung zur Zahnmedizinische fachangestellte. Und ich habe abitur.

Ich will statt in Rheinland pfalz in BW die Schule besuchen, obwohl Betrieb(Zahnarztpraxis) in RP ist. In Baden-würtemberg kann ich nämlich direkt ins 2. jahr einsteigen und somit die ausbildung in 2 jahren statt in 3 jahren machen.

In meinem bundesland geht das garnicht,.. habe mich schon erkundigt!
Beide schulen sind in der Nähe,... meint ihr das geht?

Ich will aber dann auch in BW sie Prüfung ablegen! kann ich nicht einfach die kammer wechseln?
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 01 März 2010 - 16:46:04    Titel:

Schulamt - die müssen die Sprengelregelung für Dich aufheben.
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 01 März 2010 - 20:06:29    Titel:

hey,.. danke für deine Antwort. Also die Schulen sind einverstanden und auch die Kammer von der anderen Schule. nur meine kammer stellt sich quer! Aber die Schulen meinten, sie ziehen es durch, das darf nicht sein!!!

Muss die Kammer zustimmen?
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2010 - 15:00:55    Titel:

Hat denn keiner eine Idee bzw. kennt sich da keiner aus?? Hat da jemand erfahrung??

Meine Kammer will mich nicht her geben!
BrittaBritt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2010
Beiträge: 27
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2010 - 10:15:38    Titel:

im allgemeinen scheint es unterschiedlich zu sein. als buchhändler geht das nicht, hatte in der klasse welche, die haben in hamburg gewohnt und in schleswig-holstein gearbeitet. die eine z.bsp. nur paar straßen weiter in norderstedt, aber sie durfte nicht nach hamburg zur schule, musste nach schleswig-holstein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Berufsschule in einem anderen Bundesland besuchen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum