Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wer erbt, wer zahlt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wer erbt, wer zahlt?
 
Autor Nachricht
silberheim
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2006 - 12:37:14    Titel: Wer erbt, wer zahlt?

Wir theoretisieren zur Zeit über folgender Sache:

A und B sind geschieden , haben aber zusammen noch Immobilienbesitz. Dieser Immobilienbesitz ist allerdings noch in der Anfangsphase der Finanzierung und beide stehen noch gemeinsam in allen Krediten, aber auch im Grundbuch. Seit dem Auszug von B kommt A alleine für die Belastungen auf. Beide haben nur zwei gemeinsame Kinder sind aber inzwischen wiederverheiratet. B ist schwerkrank und hat schon seinen Kindern als auch seiner neuen Ehefrau gesagt, wenn mit ihm etwas wäre, sollten sie das Erbe ausschlagen, damit sie sich nicht mit den bestehenden Krediten rumschlagen müssten und ansonsten keine Erbe da wäre.

Nun stellen sich die Fragen:

Bis zu welcher "Anspruchseben" wird das Erbe angeboten (Eltern, Geschwister, Nichte Neffen ...)

Wenn alle ausschlagen gehört die Immobilien irgendwann A alleine oder zum Teil dem Staat ?

Wenn alle ausschlagen und die Immobilie zum Teil dem Staat gehört, ist er dann auch schuldrechtlich beteiligt ?

Hat die Neu-Ehefrau einen Rentenanspruch, wenn sie das Erbe ausschlägt ?

Kann A geltend machen viel mehr abbezahlt zu haben und dieses anrechenen lassen ?


mfg

silberheim
silberheim
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.06.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2006 - 09:49:59    Titel:

ok scheinbar zu komplex Wink
Tom_7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 22:50:57    Titel:

Hallo!

1. Also Erben des B sind seine beiden Kinder und seine neue Ehefrau. Die Kinder bekommen je 1/4 und die neue Ehefrau bekommt die Hälfte (= 1/4 aus § 1931 I BGB und 1/4 aus § 1371 I BGB).
Wären die Kinder und die Ehefrau vorverstorben, dann erben die Eltern des B alles. Ist ein Elternteil des B auch vorverstorben, dann erst würde ein noch lebenender Bruder des B die Hälfte des Erbes bekommen.
Wenn auch die Eltern des B tot wären, würden seine noch lebenden Großeltern erben. Wäre ein Großelternteil vorverstorben, würde der Abkömmling des Großelternpaares erben. Das System geht bis in die 5. Ordnung so weiter, dann bricht es ab. Ist aber eh unwahrscheinlicher Fall, dass die UrururGroßeltern den B überleben.
Der Staat erbt immer nur dann, wenn es keine Verwandten und keine Erben Kraft Testament gibt.

2. Wer ausschlägt, gilt als vorverstorben. Wenn alle in Betracht kommenden Erben ausschlagen, fällt es an den Staat.
Aber A kann keinesfalls gesetzlicher Erbe werden, weil A und B schon vor dem Tode geschieden waren. (Schließlich hat A dann schon bei der Scheidung den Zugewinnausgleich bekommen!) Dann hat A kein Erbrecht mehr (es sei denn, B bedenkt A in einem Testament).

3. Ja. Der Nachlass kann immer nur mit ALLEN schuldrechtlichen und dinglichen Belastungen vererbt werden. Das gilt auch für den Staat.

4. Rentenansprüche werden sozusagen durch die Ehe erworben und sind nicht von der Erbschaft abhängig.

5. Wenn A mehr bezahlt hat, würde sich das Problem so lösen lassen müssen, dass sie einen Anspruch gegen den Erben auf Rückzahlung der zuviel gezahlten Lasten hat. A kann den Erben also in Regress nehmen, weil A und B wohl als Miteigentümer als Gesamtschuldner anzusehen sind. Wenn B stirbt, muss der Erbe den Regress gegen sich gelten lassen.

Hoffe, das war etwas hilfreich! Smile

Besten Gruß
Tom
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wer erbt, wer zahlt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum