Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kennst sich jemand mit aufenthalt für ausländ.studenten aus?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kennst sich jemand mit aufenthalt für ausländ.studenten aus?
 
Autor Nachricht
winny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 11:49:57    Titel: kennst sich jemand mit aufenthalt für ausländ.studenten aus?

hi!

ist jemand von euch als student hier in deutschland?
wenn ja, wie sind die aufenthaltbestimmungen für studenten aus nicht eu-ländern ?
an was ist der aufenthalt gebunden ?
muss man bestimmte scheine vorweisen oder hat man vorgesetzte jahre, um das studium zu beenden?

es wäre nett, wenn mir jemand infos liefern könnte.
ein freund von mir steckt in schwerigkeiten deswegen.
bitte helft mir!
aguila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 114
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2006 - 15:42:56    Titel:

Hi,
ich bin seit 4 jahre in hier, habe aufenthaltserlaubnis zum studienzweck.
Du brauchst nachweis, dass dir etwa 500 euro monatlich zur Verfügung steht (und zwar nicht als verdienst), eine immatrikulationsbescheinigung, mietvertrag, und krankenversicherung. Dann muss du jedes jahr dein visum verlängern lassen. eigentlich brauchst du nur nachweis bzgl. des geldes vorlegen, aber manchmal wird auch nach scheine gefragt (man will ja wissen, ob du tatsächlich studierst:) ). dies kostet ca. 30 euro.
ich finde, es ist einfacher ein visum hier zu beantragen, als zu hause:). wobei hängt davon ab, um welches land es geht.
was studium selbst angeht, dann würde ich dir raten, zur studienberatung zu gehen (gibt´s auch für ausländer). wenn du jura studieren willst, muss du das gesetzt lesen, steht alles drin ( punkte, scheine, praktika, 1. und 2. staatsexama usw.).
winny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 00:31:14    Titel:

Danke für die Antwort aqiula!

es geht nicht um mich, ich studiere schon jura.
es geht um einen ausländ. freund.
der studiert bwl und hat bei einigen klausuren nur 2 versuche.
er hat angst, dass er es dieses semester nicht schafft und womöglich probleme mit dem visum bekommt.
wird das visum immer nur für ein jahr verlängert?
wie lange kann man zum studieren hier bleiben ?
muss man sofort zurück, sobald man fertig ist?
soweit ich weiss, können die ausländ. studenten nur 3 monate im jahr arbeiten. die meisten kommen nicht aus besonders reichen familien und haben finanziellen engpass.
wegen den studiengebühren haben die es auch dopelt so schwer
jetzt. ich frage mich wie meisten das schaffen? was meinst du dazu ?

gruss
winny
Schneller Lernen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 02:51:07    Titel: Ausländer

Um Deine Fragen nenau beantworten zu können muss ich wissen aus welchem Land der Student kommt (es gibt Landesabkommen wie mit CHina), wie alt, wie lange ist schon hier wie ist die Studienregelzeit in seinem Fach an seiner Unim und wer finanziert sein Aufenthalt- Selbst, Elern (Sponsoren) oder Stipendium.

Gruß,
Chris.
winny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 12:52:20    Titel:

Hallo Chris!

also der student ist marokaner und ist schon 3 jahre hier. mit dem studium richtig hat er vor einem jahr angefangen. die ganze prozedur mit sprachkolleg und anerkennung hat etwas gedauert.
er hat in seiner heimat das blw studium mit diplom abgeschlossen und hier wurde natürlich nicht alles anerkannt. deshalb muss er einige scheine in köln noch machen. in köln ist das so, dass man 2 versuche für bestimmte klausuren hat. schafft man die 2 versuche nicht, kommt man in eine mündliche prüfung. schafft man die auch nicht, wird man exmatrikuliert.
finanziell wird er von einem bekannten im ausland "unterstützt."
aber das ist eigentlich nur für die behörden.
er arbeitet neben den studium mehr als er darf. er finanziert sich so gesehen ganz alleine. und das ist das problem. um die ganzen kosten zu decken, muss man viel arbeiten. das wiederum führt dazu, dass du wenig zeit für die uni hast. das ist echt ein teufelskreis für die studenten.

gruss
winny
aguila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 114
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 13:13:42    Titel:

man hat einen anspruch auf visum, solange man immatrikuliert ist. wenn dein freund mit dem studium fertig ist, muss er grundsätzlich nach hause:), es sei denn er bekommt einen arbeitsvertrag (was ,in bezug auf bestimmte bedinungen für arbeitsgeber bei der einstellung von ausländern, natürlich nicht einfach wird).
sollte es mit 2 versuchen nicht klappen, heisst das nicht automatisch, dass er ausreisen muss, denn er könnte doch was anderes studieren. die frage ist eher, ob er es rechtzeitig schafft, wider immatrikuliert zu sein.
was die visumverlängerung angeht, kann ich nur sagen, ich mache es schon die ganze zeit ein mal im jahr. ja, am anfang, war es, glaube, jedes halbes jahr.Smile.
Was das arbeiten während des studium angeht, das ist tatsächlich begrenzt. man darf entweder 90 tagen ( ganztag) oder 180 tagen (halbtag) arbeiten. wobei für polnische studierenden die möglichkeit besteht, mit zustimmung des arbeitsgebers und der ausländerbehörde, diese zeit zu verlängern (war zumindest bei meiner bekanntin).
es kann natürlich sein, dass die aufenthaltsbestimmungen sich je nach land unterscheiden (ich komme aus russland).
arbeiten und studieren...klar ist es für alle nicht einfach, und wenn man noch in einem anderen land studiert (sprache, denkweise usw), ist es noch schwieriger (denke ich). aber man hat selbst so entschieden, muss also irgendwie durch. Smile bei mir sieht es z.b. so aus, 3 bis 4 halbtage arbeit, andere zeit (fast) nur studium. wobei ich mir noch etwas schwieriger gemacht habe (am anfang weisst man einiges doch nicht Smile; ich habe ein semester annerkennen lassen. Fazit: studienzeit abgekürzt, zahl der klausuren (fast) unverändert geblieben.
Grüß
winny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 18:44:20    Titel:

Hallo Aguila!

danke für deine ausführliche Antwort!

bye
zorrihv
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 12
Wohnort: muenchen, Deutschland

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2006 - 23:46:55    Titel: :P

sers,

komme aus Bulgarien , bin seit 3 jahren hier und studiere jura an der LMU...also mit dem Visum hab ich bis jetzt keine probleme gehabt, dass letzte mal wurde mir die aufenthaltserlaubnis sogar fuer zwei jahre verlaengert ohne 7000 euro, was ne voraussetzung fuer Muenchen ist und auch ohne scheine, die ich zwar hatte Cool Kann dir nicht sagen woran es liegt, aber hab bemerkt dass es bei jedem anders ablaeuft ...meine freunde hatten schon oeffters stress gehabt und bei mir war es anscheinend reine gluecksache Laughing
was deinen freund betrifft, erlischt die aufenthaltserlaubnis mit der exmatrikulation, also das heisst, wenn er die pruefungen nicht besteht, muss er moeglichst schnell den studiengang wechseln. Muss auch vielleicht zur studienberatung in seiner uni und sich gut informieren lassen , weil es auch verschiedene moeglichkeiten gibt.Auch was die pruefungen betrifft, besteht die moeglichkeit dass man ihm erlaubt drei mal die zu schreiben, wenn er genug schlau ist Wink also sich beraten lassen ist immer gut
wuensche ihm viel erfolg
greetz Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kennst sich jemand mit aufenthalt für ausländ.studenten aus?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum