Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

PoWi hausarbeit.Römische verträge-europäischer wettbewerb
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> PoWi hausarbeit.Römische verträge-europäischer wettbewerb
 
Autor Nachricht
celinchen_binchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2006 - 18:23:26    Titel: PoWi hausarbeit.Römische verträge-europäischer wettbewerb

Kann mir jemand helfen und mir evtl. was über die Eu und die römischen verträge erzählen. bin verzweifelt und komm nicht weiter
Die aufgabe lautet:

242
Nehmen Sie in einer Rede zum 50jährigen Jubiläum der Unterzeichnung der Römischen Verträge eine kritische Würdigung vor.

Am 25. März 1957 wurden in Rom der Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und der Vertrag zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft von sechs europäischen Staaten unterzeichnet. Die beiden Verträge sind Basisdokumente der EU und gelten als Kernelemente des europäischen Einigungsprozesses. Die Europäische Union hat in den letzten 50 Jahren den wirtschaftlichen, sozialen und politischen Integrationsprozess voran getrieben und sich als global player etabliert. Heute prägt die EU das Leben von rund 450 Millionen Bürgerinnen und Bürgern. Nicht alle kühnen Erwartungen sind erfüllt, nicht alle erhofften Veränderungen eingetreten. Der gescheiterte Verfassungsentwurf, das ungelöste Spannungsverhältnis zwischen Erweiterung und Vertiefung, das Ringen um mehr Transparenz und stärkere Demokratisierung sind Stichworte der aktuellen Europadebatten. Grund genug, eine kritische Bilanz eines halben Jahrhunderts europäischer Einigungspolitik zu ziehen und eine Prognose für die Zukunft der EU zu wagen.
Redeaufbau und Rhetorik sind feste Bestandteile der Lehrpläne in der Oberstufe. Die zu verfassende Rede sollte durchaus historische Fakten aufgreifen und reflektieren, keinesfalls aber bei einer Schilderung von Etappen des europäischen Einigungsprozesses verharren. Vielmehr sollte die kritische Analyse im Vordergrund stehen und Gelegenheit bieten, eigene Standpunkte darzulegen und Beurteilungen zu entwickeln. Die Rede sollte darüber hinaus aktuelle Probleme aufgreifen und Vorstellungen über die nahe Zukunft der EU enthalten. Gelungene Reden könnten im Unterricht gehalten und diskutiert werden.
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2006 - 19:35:02    Titel:

Zunächst solltest Du Dich mit der geschichtlichen Entwicklung der EU auseinandersetzen. Das kannst Du mit google als Suchmaschine sicherlich bewältigen. Dann versuche die wichtigsten Einschnitte und Etappen herauszuarbeiten und erstelle eine zeitliche Abfolge in Form von Stichpunkten. Wenn Du so weit bist, dann liste die Wünsche und Hoffnungen auf, die am Anfang damit verbunden wurden und vergleiche, was davon verwirklicht wurde. Manche dieser Wünsche wie freier Markt, oder gemeinsame Polizei, greifen aber auch in das Sozialgefüge der Staaten und nimmt ihnen die Entscheidungskompetenz. Das lässt sich für viele Bereiche gegenüberstellen, und Du kannst dann Deine Ansichten einfließen lassen, zum Beispiel sollte der Umweltschutz(Bildung, Polizei, Kultur, Wirstchaft...etc.) eher auf der EU-Ebene fallen oder in die Kompetenz der einzelnen Nationalstaaten fallen.

Mit freunlichen Grüßen
ein
Bürger
celinchen_binchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 16:47:11    Titel: powi hausarbeit

vielen dank. das wird mir helfen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> PoWi hausarbeit.Römische verträge-europäischer wettbewerb
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum