Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Betriebswirt IHK oder Alternative...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Betriebswirt IHK oder Alternative...
 
Autor Nachricht
Tendenz
Gast






BeitragVerfasst am: 27 Nov 2006 - 22:55:49    Titel: Betriebswirt IHK oder Alternative...

Hallo allerseits,

ich habe eine brennende Frage zur Fortbildung Betriebswirt IHK ihr würdet mir sehr helfen, da ich mich diese Woche entscheiden werde.
Ich möchte berufsbegleitend den Betriebswirt IHK machen habe bereits den Fachkaufmann für Marketing.

Nun bin ich mir nicht so sicher da gibt es ja auch den staatlich geprüften Betriebswirt der im Allgemeinen höher eingestuft wird, weil er angeblich umfangreicher sein soll.

Wie sieht es aus, habt ihr diesbezüglich Erfahrungen darüber?

Wer hat schon den Betriebswirt IHK gemacht und wie wird dies in der freien Wirtschaft anerkannt?

Mit der IHK habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht, der Lehrgang kostet allerdings ca. 3.300 Euro.

Der staatliche Betriebswirt dagegen würde "nichts" kosten (außer Lehrmaterialien, Prüfungsgebühren)
Welche Einrichtungen sind denn Ansprechpartner für den staatlich geprüften Betriebswirt, wo kann ich mich hinwenden?


Wie sind eure Erfahrungen so? Freue mich auf eure Antworten Danke Very Happy
Tucktuck
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 00:02:08    Titel:

schau mal in die suche-alter hut Wink ich mache den SGB, den ich auch deutlich höher einstufe...ja die ihk läßt sich bildung immer teuer bezahlen...
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 10:19:29    Titel:

Wer der bessere Betriebswirt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Es gibt Arbeitgeber, die bewerten einen staatlichen Abschluss höher und es gibt Arbeitgeber die so IHK verbunden sind, dass sie einen öffentlich-rechtlichen Schulabschluss bevorzugen.

Da Du schon aus der Sparte öffentlich-rechtlich eine Fortbildung hast, würde ich Dir nun zusätzlich die umfangreichere, staatliche und kostenlose Variante des SGB mit Schwerpunkt "Absatzwirtschaft/Marketing" empfehlen.

Der SGB wird an Fachschulen für Wirtschaft/ Wirtschaftsfachschulen angeboten. In der Regel sind diese innerhalb kaufmännischer Berufskollegs beheimatet, können aber auch regional von anderen Bildungseinrichtungen angeboten werden. Google einfach mal ein wenig.
Tendenz
Gast






BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 11:15:21    Titel:

vielen dank für eure antworten, soweit ich weiß, wird doch der SGB Vollzeit angeboten, d.h. man muss 2 Jahre die Schulbank drücken, ich bin berufstätig und so wie es aussieht, wird die Wahl dahingehend wohl eng.

Gibt es denn kein Ranking bezüglich des SGB / Betriebswirte?
Gegoogelt habe ich gestern knapp 2 Stunden, auch unter Stiftung Warentest konnte ich nichts näheres finden.

Es muss doch irgendwie ein Maßstab geben, kann ja nicht sein, das jeder Personaler subjektiv wertet, es geht doch letztlich um den Status sowie um praktische Erfahrungen.

Hat denn jemand von euch den Betriebswirt IHK schon gemacht, welche Erfahrungen konnte jener damit sammeln?
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 11:23:53    Titel:

Den SGB kann man auch in drei Jahren Abendstudium Teilzeit neben der Arbeit machen. Man hat dann 9 bis 15 Unterrichtsstunden die Woche (Unterricht an zwei Abenden pro Woche, 14tägig auch samstags Vormittag).
Tendenz
Gast






BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 12:55:39    Titel:

na ja ich möchte nicht endlos die schulbank drücken, zudem wenn es keine relevanten Unterschiede gibt, dann scheint mir der Betriebswirt IHK sinnvoll.
habe soeben auch an einer Fachschule für Wirtschaft in meiner Umgebung angerufen, die bieten den SGB für 2 Jahre Vollzeit an, d.h. 2 Jahre auf Erfahrung und Gehalt verzichten!!!

Bei der IHK zahl man zwar ca. 3.300 Euro aber man verdient nebenbei Geld und gleicht diesen Faktor mehr als aus!
letzten Endes ist der IHK Betriebswirt praktisch ausgelegt und nicht zu akademisch, dies würde für die IHK sprechen, ebenso wie für den Dipl. Betriebswirt BA.

Da ich jedoch in der Schule nicht zu den Strebern gehört habe bleibt mir der Besuch einer BA mit meinem jetzigen Schulbackground vergönnt, daher wäre IHK eine Alternative.
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 14:45:51    Titel:

Na, dann hast Du Dir deine Frage zu Anfang ja selbst mehr als eindeutig beantwortet Wink
oceanbreeze
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 14:57:56    Titel:

Es gibt oft Fachschulen bzw. Berufskollegs, die den SGB berufsbegleitend anbieten, alleine in meiner Region (Köln-Leverkusen) gibt es ca. 10! Ich würde einfach mal auf die Homepage deines Bundeslands bzw. Stadt oder Landkreises gehen und mir da mal alle Berufskollegs anzeigen lassen, so hbe ich es auch gemacht und direkt mehrere Fachschulen gefunden, die auch unterschiedliche Schwerpunkte für den SGB anbieten, natürlich ist das immer kostenlos. Ich habe mich auch hinreichend über die Formen des Betriebswirten informiert und der SGB scheint mir am qualititativ Hochwertigsten.
Tendenz
Gast






BeitragVerfasst am: 28 Nov 2006 - 16:08:29    Titel:

@ keandra
nun ja manchmal weiß man zum Teil die Antwort schon, man sucht eben nur nach der Bestätigung, ob die Entscheidung die man trifft auch "wirklich" die Ideallösung ist.

Manchmal kommen Entscheidungen erst gar nicht zustande, weil bestimmte Leute negative Erfahrungen gemacht haben, ich prüfe nun mal jede Variable sorgfältig. Cool

@ oceanbreeze
nun ja ich habe ja heute bei einer Fachschule wie oben erwähnt angerufen, mir fehlt leider die Mittlere Reife und der Fachkaufmann / Fachwirt wird nicht von den staatlichen Schulen als Mittlere Reife oder Abitur anerkannt.
Sonst hätte ich mich für den staatlichen Betriebswirt entschieden und die Mittlere Reife bei einer Volkshochschule in 2 Jahren nachzuholen, scheint mir über das Ziel hinausgeschossen, da wäre der Aufwand grösser als der Nutzen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Betriebswirt IHK oder Alternative...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum