Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studiengebühren: die 10.000ste
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Studiengebühren: die 10.000ste
 
Autor Nachricht
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 18:26:17    Titel:

Hm kein Bafög? Das klingt als wären deine Eltern situiert genug dir dein Studium zu finanzieren.

Die einzige Hürde die es bei meinem Studienkredit gab war die Frage ob ich ein Verfahren anhängig habe weil ich etwaige Schulden nicht zahle ansonsten gabs da keine Probleme.

Und "der Staat" sind wir alle. Warum sollten wir in Vorleistung treten in der Hoffnung das du dann später besser deinen Pflichten nachkommen kannst?
Bzw. wir sind schon in Vorleistung getreten indem wir dir durch schulische Bildung den Zugang zur Hochschule erst ermöglicht haben.

Aber es scheint als erwartest du tatsächlich das man dir das Privileg Studium auch noch kostenfrei serviert.
Der übliche Haupt oder Realschüler arbeitet(sofern er Arbeit bekommt) bei Ende deines Studiums bereits mindestens 6 Jahre...
Wieso sollte so jemand dein Studium bezahlen ?
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 19:02:41    Titel:

>>Hm kein Bafög? Das klingt als wären deine Eltern situiert genug dir dein Studium zu finanzieren. <<

Selten so gelacht! Der Einkommensüberschlag berücksichtigt leider nur das Einkommen als solches, keine laufenden Ausgaben. Wenn die also noch das Haus abbezahlen, in dem sie wohnen, hat man natürlich Scheiße geleckt, gell? Und wenn dann noch die Schwester berufstätig wird, kann sie ja natürlich auch etwas abdrücken, gell? Rolling Eyes

Warum wird immer so getan, als sei ein Studium etwas schlechteres oder gegenüber normaler Arbeit minderwertiges?
Wenn ich deiner Argumentation richtig folge, können die Studenten froh sein, wenn sie dank der Großmütigkeit und Barmherzigkeit des Staates die allgemeine Hochschulreife erlangt haben dürfen und nun tatsächlich an einer Universität studieren dürfen.

Der Umkehrschluss trifft aber auch zu!!: Der Staat kann froh sein, dass es Studenten gibt. Wo bliebe denn sonst der Staat?

Ach richtig, der sind ja wir alle Confused
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 19:18:44    Titel:

Das sind wir alle richtig. Wir Studenten genauso wie diejenigen die nicht mal die Möglichkeit haben zu studieren, denen du aber trotzdem abverlangst für dein Studium aufzukommen!

Wo bleibt die Gerechtigkeit? Bevor das Studium wieder kostenlos werden könnte, müsste erstmal ein kostenloser Kindergartenplatz direkt nach Ende der Elternzeit her.

Einzel und Sonderfälle sind zwar traurig ändern aber nichts an den allgemeinen Bedingungen.

Wobei mir nicht klar ist wieso deineSchwester für dich aufkommen soll.
Vielleicht hat das Bafögamt bisher Unterhalt deiner Eltern an deine Schwester miteingerechnet?
Wer kein Haus abbezahlt zahlt normalerweise Miete...

Als Lösung wäre da allerdings denkbar das Bafög Elternunabhängig für alle zu machen, und dieses dafür komplett rückzahlungspflichtig.
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 19:20:32    Titel:

Eine Lösung wäre Bürgergeld. Aber dagegen wird sich unverständlicherweise ja momentan noch von allen möglichen Seiten gesträubt.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:13:29    Titel:

Es gibt einfach keinen rationalen Grund gegen Studiengebühren. Die gehen voll in Ordnung. 500€ sind im internationalen Vergleich einfach lächerlich!

Wenn ich sehe wieviel der pseudo-armen Magister-Studenten mit ihrem Auto zur Demo fahren kann ich wirklich nur lachen. Wer nicht mal dazu im Stande ist Entbehrlichkeiten auf sich zu nehmen, und zu ungeschickt ist um sich 500€ für ein Semester zu besorgen, sei es durch Arbeit oder Kredit, hat m.E. auf einer Hochschule nichts verloren.
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:26:53    Titel:

>>Wenn ich sehe wieviel der pseudo-armen Magister-Studenten mit ihrem Auto zur Demo fahren kann ich wirklich nur lachen. Wer nicht mal dazu im Stande ist Entbehrlichkeiten auf sich zu nehmen, und zu ungeschickt ist um sich 500€ für ein Semester zu besorgen, sei es durch Arbeit oder Kredit, hat m.E. auf einer Hochschule nichts verloren.<<

also ich frag mich manchmal in welcher Welt manche Leute hier leben.
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:32:14    Titel:

Carcharoth hat folgendes geschrieben:

also ich frag mich manchmal in welcher Welt manche Leute hier leben.


In der REALITÄT. Nicht meckern, sondern anpacken!
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:32:26    Titel:

Zitat:
also ich frag mich manchmal in welcher Welt manche Leute hier leben.

ich mich auch
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:36:12    Titel:

>>In der REALITÄT. Nicht meckern, sondern anpacken!<<

hallo? deshalb studiere ich ja!

Achja:
>>Der übliche Haupt oder Realschüler arbeitet(sofern er Arbeit bekommt) bei Ende deines Studiums bereits mindestens 6 Jahre... <<

Achja, der arme, arme Realschüler, der für seine Ausbildung hmm... wieviel nochmal bezahlt?
Mark123
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 1075

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 20:37:54    Titel:

Carcharoth hat folgendes geschrieben:

Achja, der arme, arme Realschüler, der für seine Ausbildung hmm... wieviel nochmal bezahlt?


Wieso hast du denn keine Ausbildung gemacht? Weil du später mehr Kohle willst als der durchschnittliche Haupt- oder Realschüler? Ein Schelm, wer dabei böses denkt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Studiengebühren: die 10.000ste
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 3 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum