Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

16 und schon .....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> 16 und schon .....
 
Autor Nachricht
Blub123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 11:17:10    Titel: 16 und schon .....

Moinsen,

Ich nutze nun mal die "Anonymität" des Internets aus und hoffe mal das ihr mir Tips oder sonst was geben könnt. Danke schonmal im Vorraus.


Ich holle ma etwas weiter aus damit ihr auch ein wenig Vorgeschichte kennt. So das erste Dilämer war vor ca. 4 Jahren, damals hatte ich auf extremste weise Problem d.h. ich konnte/wollte einfach nicht mehr zur Schule. Hatte damals auch gesagt das ich Selbstmord machen wolle, aber wirklich durch ziehen hatte ich nie vor. Auf alle fälle habe ich dan um hilfe gebeten, weil einfach ich und meine fam.+freunde nicht mehr wirklich mit der Situation klar gekommen sind. Die Hilfe habe ich auch bekommen in form von einer Theraphie in einer KJP(Kinder-Jugend-Psychatrie) hört sich jetzt extrem gefährlich oder sonst was an, aber dort hatte ich halt nur Gespräche und einen geregelten Schulbesuch. Dort in den Gesprächen hat sich halt am Ende raus gestellt, dass die Hauptauslöser die Trennung meiner Eltern und der Tod meines Opas waren. Auf alle fälle hatte ich danach mir selbst neue Ziele gesucht die ich erreichen wollte.

Mit diesen neuen Vorsätzen habe ich dan die 8,9+10 Klasse zu ende gemacht und das Resultat war ein 2,1 FOR+Q . Währen der 9+10 Klasse wurde uns ein Austausch-Programm von meiner dahmaligen Englisch-Lehrerin vorgestellt, für das ich mich halt nach Absprache mit meinen Eltern und Überlegungen meiner Seits angemeldet habe. Das Austausch-Programm, für 1-Jahr in die USA, ist/sollte eigentlich dieses Jahr laufen. Ich bin dan auch am 22ten Juli rüber geflogen erstmal in ein "Camp" uns halt noch sachen gesagt wurden usw. Dort hat sich aber schon die erste Hürde ergegeben und zwar sollte ich aufgrund meiner Depressionen in 2003/04 erst zu einer Krankenschwester und dan zu einem Arzt mit der Begründung sie hätten das "kreuz" in meiner Bewerbung nicht gesehen das bei "Hatten sie schonmal depressionen oder ähnliches" -Ja war. Nachdem ich dan da war, war für mich die Sache eigentlich gegessen. Ich hatte auch erstmal ruhe, aber als ich dan für 1-2Monate bei meiner "arrival-family"(Noch nicht meine richtige Gastfamilie) und geäußert habe das ich bei ihr nicht bleiben wolle aufgrund verschiedener Gründe. Fing eine große Welle an sich zu bewegen. Ich musste erst einmal zu einer Psychologien vor Ort, die mir fragen gestellt hat wie z.B. ob ich stimmen höhren würde oder nicht usw. Als ich dan eine E-mail an meine Organisation geschrieben habe wo ich meinen Unmut usw. gegenüber dieser Aktionen ausgesprochen habe und ich gesagt habe "das wenn sie Probleme damit haben am besten sofort ablehnen sollten, denn ein 16-Jähriger der alleine in den USA ist hat es nicht leichter, wenn seine eigene Organisation ihm Steine in den weg legen". Darauf erhielt ich eine Mail wo drin stand, das es ein fehler war das ich dort bin und ich eigentlich nicht angenommen worden wäre mit dieser "Vorerkrankung". Nunja das war doch ein harter Schlag für mich und es haben sich immer mehr Sachen angehäuft, die mich schließlich am 09.10.2006 dazu bewegt haben das Jahr abzubrechen. Jetzt bin ich wieder seit ca. 4 1/2 in der 11en Klasse.

Auf alle fälle sind damit meine kompletten Ideologien, Ziele und Träume zusammen gebrochen und ich merke einfach wieder für mich selbst das ich wieder versinke. Ich habe zwar versucht klare Gedanken zufassen und wieder neue Ziele zusetzen aber die Luft für Schule und co. ist einfach raus, dass ich sagen muss ich kann einfach nicht mehr.

Würde mich freuen wen jmd nen Kommentar oder sonst was posten könnte.

mfg Blub naja Fake nick Smile

ps: Keine Angst habe nen Termin mit den Psychologen von damals
Teppichlecker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 63
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 11:42:19    Titel:

Hi.

Hört sich ja nicht so gut an. Bist ziemlich fertig? Wie verbringst du deine Freizeit? Du brauchst Ablenkung. Was hatte den der Psychologe für eine Diagnose bei dir?

Gruß Ralf
Blub123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 11:55:12    Titel:

Teppichlecker hat folgendes geschrieben:
Hi.

Hört sich ja nicht so gut an. Bist ziemlich fertig? Wie verbringst du deine Freizeit? Du brauchst Ablenkung. Was hatte den der Psychologe für eine Diagnose bei dir?

Gruß Ralf


Naja wie gesagt habe atm aus meiner sicht wieder nen scheiß down.
Ehm damals wars halt Psychosomatische Magenschmerzen usw. durch Trennung und plötzlicher verlust meines Opas und die daurch resultierente Depressionen. Freizeit ist eigentlich unterschiedlich, immoment laufe ich eigentlich recht viel mit meinem Hund, da ich so besser meine Gedanken sammeln kann usw.
Teppichlecker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 63
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 11:59:38    Titel:

Ja Bewegung ist gut. Hast du keine Freunde? Die Depressionen werden schnell schlimmer. Du brauchst Abwechslung. Lass dich selber nicht so hängen. Hol dich zur Not selber wieder raus. Ich weiss. Der hat gut reden. Aber ich weiss wovon ich rede. Bin da selber genug belastet. Wenn du magst können wir auch gern etwas chatten.
Blub123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 12:01:36    Titel:

Teppichlecker hat folgendes geschrieben:
Hast du keine Freunde?
Sicherlich sind welche vorhanden, nur ist atm Problem mit Klausuren usw. vondaher kommt es unter der Woche ein wenig kurz ...
Teppichlecker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 63
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 12:06:31    Titel:

Ja verstehe. Das ist natürlich ein Problem. das Internet ist doch auch groß. Schau mal was dich hier so erheitern kann.
philip
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beiträge: 296
Wohnort: ürdingen

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2006 - 15:50:00    Titel:

ich bin auf dem gleichen weg wie du, selbstmordgedanken jedenfalls hb ich oft und auch verspüren bon risiger trauer und verzweiflung
Darwin der Zweite
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.12.2006
Beiträge: 13
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:42:42    Titel:

Hallo zusammen,
Hallo Blub123,

Aufgrund des Topic und Deiner Angaben gehe ich davon aus, dass Du gerade 16 bist!? Das hört sich ja so an, als hättest Du in Deinen jungen Jahren schon einen ganz schönen Streifen mitgemacht!?

Vielleicht sollte ich Dir zunächst einmal sagen, dass auch meine Eltern sich getrennt haben - darunter hatte ich damals ziemlich zu leiden! Ich meine das Ganze kam bei mir relativ unerwartet. Und dann auch noch zu einer Zeit wo ich so oder so schon genug persönliche Probleme hatte! Plötzlich wird man in ein weiteres Problem hinein gezogen, für das man eigentlich gar nichts kann - aber es sind eben die Eltern die sich nicht nur voneinander, sondern eben auch in einer gewissen Art und Weise auch von Dir trennen. Für mich war es damals einfach gut zu wissen was ICH will und eben eine Lösung zu finden, mit der ALLE leben können - schliesslich brauchte ich sowohl meine Mutter als auch meinen Vater (jeden auf seine Weise)

Die Frage die Teppichlecker aufwirft halte ich ebenfalls für wichtig: die Frage nach Deinen Freunden! Ich will Dir nicht unterstellen, dass Du keine hast, sondern Dir nur klar machen wie wichtig MIR meine Freunde waren. Mit wem redest Du über deine Probleme, Ängste und Sorgen? Oder suchst Du Dir hier erstmalig "Hilfe" außerhalb Deiner Therapie?

Du schreibst Du warst in den USA!? Ich verstehe die Problematik nicht ganz. Hat man Dich letztendlich nach Hause geschickt, oder hast Du Dich selbst dazu entschieden das Jahr abzubrechen? Wie auch immer: der Sachverhalt zeigt jedenfalls mal wieder, das Bush nicht der Einzige Ami ist der einen an der Waffel hat (aber das ist wohl ein anderes Thema). Darf ich Fragen mit welcher Organisation Du gefahren bist?

Was sich bei Dir aber doch eigentlich ganz positiv anhört: Du suchst nach eigenen Zielen und scheinst diese auch zu verfolgen!? Das ist auch nicht immer einfach ... Frag mich mal! Jedenfalls war das für MICH damals der richtige Weg.

So viel erstmal dazu! Ich hoffe ich konnte Dir erstmal weiterhelfen! Auch wenn viele ein Problem wie Deins als "kleines Problem" ansehen, weiß ich, dass das für einen selbst viel, viel größer ist!!!

Gruß
DARW!N
armandi_85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 95
Wohnort: rothenburg

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 23:27:10    Titel: Zwangsgedanken

Hallo

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und eigentlich war für mich das ganze Jahr 2006 ein Psychiatrie-Jahr..davor litt ich an Depressionen, an absurden Zwangsideen (eine sehr traurige Krankheit), wollte mir auch das Leben nehmen..dabei war ich einmal ein guter Sekundarschüler (CH) und konnte eine Lehre im KV beginnen, doch dann gings schnell bergab.

Ich leide an Zwangsgedanken, die mir irgendwie eine falsche Realität vermitteln..oft habe ich Zwänge, dass ich wegen Details irgend eine Handlung wiederholen muss, oder etwas nochmals sagen soll. Diese Zwangsneurose ist sehr mühsam.
Darwin der Zweite
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.12.2006
Beiträge: 13
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 15:04:42    Titel:

Hallo Blubb,

mich würde interessieren, ob Du Deinen Termin schon hattest!? Kommst Du weiter mit Deinem Problem?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> 16 und schon .....
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum