Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.
 
Autor Nachricht
Firezz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2006 - 17:07:03    Titel:

Tja, nicht nur Kapital wird transferriert, nein auch viele andere Sachen, wie z.B. die Kultur etc. Deswegen spricht man auch von Homogenisierung bzw. Nivellierung der Kultur.
pimpDaddy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 01:26:17    Titel:

aber eins ist absolut sicher solange der mensch nicht dir freiheit hat zu leben wo er will .Kann es auch keine Gerechtigkeit auf der welt geben.
d.h. Einer der Ersten schritte auf dem weg zur weltweiten gerechtigkeit müsste die aufhebung von Staatszugehörigkeit eines menschen sein.



Einmal einge ganz praktische frage:
USA bauen die mauer zwischen sich und Mexico.Haben sie nach dem Mauerbau noch das selbe intersse an dem wohlergehen der Mexikaner als vor dem Mauerbau?
Den Politikern amerikas war klar oder hätte klar sein müssen die Verschlechterung der Lebensumstände in den Staaten unterhalb der usa führt zur einwanderung von menschen aus diesen Staaten.
Kurz: Wenn es jedem Mexikaner Freistünde Sich in das Soziale System der usa zu Integrieren würde das Wohlergehen mexicos Automatisch zu einem Interesse der USA werden.Und somit die ausbeutung solcher Länder für die USA unatraktiv werden.


Zuletzt bearbeitet von pimpDaddy am 02 Dez 2006 - 14:07:40, insgesamt einmal bearbeitet
bLuecrayon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 115
Wohnort: Mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 18:50:03    Titel:

haha! coole gedanken xD
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 22:25:19    Titel: Re: Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.

pimpDaddy hat folgendes geschrieben:
wenn alle länder ihre grenzen öffnen würden dann würden automatisch die armen menschen in die reichen länder strömen gleichzeitig würden die reichen länder immer ärmer werden weil sie von den armen überflutet werden dass heißt reiche aus den reichen ländern würden in arme länder gehen und somit arme länder reichmachen und so würde ganz allmählich ein gleichgewicht entstehen weil die menschen aus armen ländern flüchten könnten.


Das ist allenfalls eine Anleitung dazu, gegen Überbevölkerung vorzugehen, indem man soziale Unruhen, Bürgerkriege, Revolten und Pogrome provoziert. Eine völlig enthemmte und ungesteuerte Zuwanderung nicht integrierbarer ungelernter faktisch gescheiterter Existenzen in Größenordnungen in bestehende Gesellschaften brächte vielen Menschen ratzfatz die Erkenntnis, dass Auschwitz eigentlich gar keine sooo schlechte Idee war …

Noch bevor es zu einer Angleichung zwischen arm und reich käme, würde ein dritter Weltkrieg mit Atomwaffen die Prioritäten der Überlebenden so setzen, dass sie über unausgegorene Weltverbesserungsphilosophien nicht mehr nachzudenken bräuchten.

Davon mal abgesehen enthält deine Idee einen kapitalen Denkfehler: Du unterstellst, dass alle Menschen in etwa gleiche Vorstellungen von Gerechtigkeit haben (nämlich deine) und diese nur nicht umsetzen können. Das ist falsch. Es gibt zig verschiedene (einander teilweise widersprechende) Vorstellungen von Gerechtigkeit. So viele, dass es letztlich schon faschistoiden Charakter hat, etwas nur aus der eigenen Vorstellung von Gerechtigkeit heraus zu begründen oder zu fordern.
pimpDaddy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2006 - 03:27:48    Titel: Re: Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.

[quote="Guido"]
pimpDaddy hat folgendes geschrieben:


Davon mal abgesehen enthält deine Idee einen kapitalen Denkfehler: Du unterstellst, dass alle Menschen in etwa gleiche Vorstellungen von Gerechtigkeit haben (nämlich deine) und diese nur nicht umsetzen können. Das ist falsch. Es gibt zig verschiedene (einander teilweise widersprechende) Vorstellungen von Gerechtigkeit. So viele, dass es letztlich schon faschistoiden Charakter hat, etwas nur aus der eigenen Vorstellung von Gerechtigkeit heraus zu begründen oder zu fordern.

naja das heist wenn kulturen dafür sind juden zu vergasen dann ist das eben ihre vorstellung von gerechtigkeit und dagegen kann man dann wohl nix tun

hab ich dich da richtig verstanden?
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2006 - 13:52:13    Titel: Re: Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.

pimpDaddy hat folgendes geschrieben:
naja das heist wenn kulturen dafür sind juden zu vergasen dann ist das eben ihre vorstellung von gerechtigkeit und dagegen kann man dann wohl nix tun

hab ich dich da richtig verstanden?


Nicht ganz. Ich will es mal so verkürzen: Dinge die du für gerecht hältst halten andere vielleicht für kapitalen Blödsinn. Wenn man deine Ideen umsetzt und diese Menschen leiden dann darunter, werden sie sich zur Wehr setzen – notfalls mit der Waffe in der Hand. Dann wird es auch Menschen geben, die diesem latenten Widerstand Form und Organisation geben und damit nach oben an die Macht gelangen. Man wird manche Ereignisse der Vergangenheit in anderem Lichte sehen und auf die damals verfolgten Ideen und Strategien zurückgreifen.

Ich halte es für grundsätzlich problematisch, mit unausgegorenen Weltverbesserungskonzepten eine Art „Ich habe das Patentrezept“-Haltung einzunehmen. Die Welt ist keine Maschine, an der man als Laie rumspielen kann, in der Hoffnung sie liefe dann besser. Es ist auch keine besonders gute Idee sich ungefragt in das Leben anderer Menschen einzumischen, indem man sie zum Spielball versponnener Ideen macht.

Aus eigener schlechter Erfahrung heraus reagieren diese Menschen darauf meist ablehnend. Die meisten großen Kriege der Menschen begannen letztlich damit, dass jemand ungefragt versuchte, die Welt zu verbessern indem er sich in die Angelegenheiten anderer Menschen einmischte und sie zum Spielball seiner Ideen machte.
pimpDaddy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 03 Dez 2006 - 15:25:00    Titel:

ist ja auch nur ein abstracter gedanke natürlich werden sich menschen dagegen wehren ich habe nie behauptet das das jeder gut finden würde von daher kannst du nicht behaupten das ich so denken würde.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gerechtigkeit auf der Welt ich weiß wie.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum