Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einstellungstest beim Bundesamt für Wehrtechnik (BWB)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> Einstellungstest beim Bundesamt für Wehrtechnik (BWB)
 
Autor Nachricht
SportyBen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2009 - 18:05:47    Titel:

also die aufsatzthemen haben oft was mit dem studium zu tun, z.B. diplomarbeit. die vortragstehmen sind wohl ueberwiegend aktuelles politisches. aber beides ist fachlich an sich anspruchslos.
ien problem ist das nur, wenn man es nicht schafft sich eine stunde zum aufsatzschreiben einzuteilen oder wirklich gar nicht frei vortragen kann oder es fertig bringt, das thema zu verfehlen. scheint alles vor zu kommen.
die gesellschaftspolitschen fragen zielen ab auf grundkenntnisse ueber gewaltenteilung, foederalismus etc.
am besten nochmal kurz auffrischen. sind alles sachen, die eigentlich jeder wissen muesste, aber manches weiss man halt doch nicht.
happig fand ich die fachlichen fragen, weil ich als maschinenbauer viel zur etechnik gefragt wurde, z.b. radartechnik. aber das auch nur auf einem niveau, dass selbst ein wikipedia artikel darueber mehr in die tiefe geht. hier scheinen einem aber luecken verziehen zu werden, so lange man nicht ueberall mit unwissen glaenzt.
allgemein fand ich die atmosphaere sehr angenehm und es hat eigentlich fast schon spass gemacht. worueber man sich wirklich gedanken machen sollte ist, ob man das wirklich will: die referendarzeit, staatspruefung, versetzungsbereitschaft, zumindest theoretisch auch auslandseinsaetze und natuerlich arbeiten fuer die bundeswehr.
ein letzter tipp: man sollte grob wissen, was das BWB genau macht, wie es strukturiert und auf was fuer eine stelle man sich da eigentlich bewirbt. wenn man die abkuerzung bwb nicht auflosen kann, macht das keinen so guten eindruck.
mesee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2009 - 02:35:24    Titel:

besten dank für dein feedback

wird beim aufsatz
klassiche form:
einleitung
hauptteil (pro/contra)
schlussteil (mit persönlicher meinung gefordert?)
master!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2009 - 10:41:50    Titel:

Hallo zusammen,
also erstmal vielen Dank an alle, die das Auswahlverfahren bereits hinter sich haben und hier ihre Erfahrungen ausführlich preisgeben! Ist wirklich sehr hilfreich und nimmt einem aus bisschen die Nervösität vor der ganzen Angelegenheit.
Ich werde innerhalb der nächsten Woche auch zum Auswahlverfahren im höheren technischen Dienst nach Koblenz fahren und hätte noch eine Frage zum "Dresscode": Hattet ihr einen Anzug an, oder genügt auch Stoffhose, Hemd? Achja: Wieviele Bewerber waren bei euch am jeweiligen Auswahltag denn da?
Sobald ichs hinter mir hab, werd meine Erfahrungen hier selbstverständlich posten!

gruß
deady2000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2009 - 11:40:16    Titel:

Hi!

Vielen Dank an alle die ihre Erfahrungen hier gepostet haben. Dank das hilft sehr, die Einladung warf doch viele Fragen auf.
Ich bin ebenfalls nächste Woche in Koblenz zum Auswahlverfahren und mich würde ebenfalls die Kleiderordnung interessieren.
Auch ich werde nach nächster Woche mal berichten.

Danke und viele Grüße
Patrick
master!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 13 Okt 2009 - 12:21:33    Titel:

So, nachdem ich jetzt auch das Auswahlverfahren im höheren technischen Dienst (Kraftfahr- und Gerätewesen) hinter mir hab, werd ich wie versprochen meine Erfahrungen mal kundtun!
Die Sache läuft alles in allem sehr entspannt ab. Beim schriflichen Teil gabs zwei Themen zur Auswahl. Wir waren vier Bewerber und hatten alle vier die gleichen Themen.
- Alternative Energieträger (Sonne, Wind, Wasser): Pro/Contra
- Alternative Antriebe in Kraftfahrzeugen aufzeigen
Ich für meinen Teil glaube, dass es bei diesem Teil nicht nur um das Wissen auf den einzelnen Gebieten geht, sondern auch darum, ob man schlüssig formulieren kann, ohne Rechtsschreib-/Satzbaufahler (Umfang: 2-3 Seiten). Aber alles in allem relativ oberflächlich. Geht ja auch nicht anders innerhalb von nur einer Stunde.

Dann kamen die Vorträge. Wieder bekamen wir zwei Themen zur Auswahl, allerdings diesmal jeweils verschiedene und zwanzig Minuten Vorbereitungszeit.
Was mir an Themen noch einfällt:
- Windkraftanlagen Pro/Conta
- Autobahnmaut für PKW Pro/Contra
- Bologna Prozess Pro/Contra
- Allg. Wehrpflicht Pro/Contra
- Rente: Staats- oder Privataufgabe
Zu den Vorträgen kam die Auswahlkommission (Zwei Ingenieure, eine Juristin und ein Psychologe) dazu. Hört sich jetzt bisschen krass an, aber die waren alle sehr nett und die ganze Sache hat fast schon Spaß gemacht.

Danach gab es ein ca. 90 Minuten langes Gruppengespräch in dem wir nacheinander Fragen gestellt bekamen. Hört sich jetzt lang an, aber die Zeit verging wie im Flug. Die Fragen zielen ab auf technisches Verständnis, bisschen Allgemeinbildung (Wahl/Aufgaben des Bundespräsidenten), noch was zu Stärken/Schwächen und spezielle Fragen zur BW (im welchen Gesetz im GG sind die Aufgaben der BW geregelt). Danach bisschen Aufklärung von Seiten der Kommission, dass wir uns halt in Sachen Mobilität und eventuellen Auslandseinsätzen im Klaren darüber sein sollen, auf was wir uns da ein lassen.

Im Endeffekt haben wir das Auswahlverfahren alle bestanden. Ob wir dann letztendlich eingestellt werden, wird über ein Bestenverfahren entschieden.

Nachmittags gings dann in Sachen Verwaltung voll zur Sache. Personalbogen und recht viele Erklärungen zum Ausfüllen mit nach Hause bekommen...
Kleine Info noch in Sachen Kleiderordnung: Stoffhose/Hemd ist absolut ausreichend. Man könnte noch über ein Jackett nachdenken, muss aber meiner Meinung nach nicht sein..

Des war mein Tag in Koblenz.
Wie gesagt: Die Leute geben sich wirklich viel Mühe, das Gespräch so angenehm wie möglich verlaufen zu lassen!
megagad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2009 - 15:56:07    Titel:

so, ich möchte nun auch mal ein paar worte zu diesem thema loswerden, nachdem ich vor einigen tagen bei einem auswahltag vom bwb war.

zunächst einmal zum dresscode: anzug MIT krawatte ist auf jeden fall angebracht. ohne krawatte muss man sich zwar nicht schämen, aber ich denke, die sollte man schon tragen, zumal die herren der auswahlkommission ja auch in kompletter ausstattungen erscheinen und man möchte ja nicht schlechter gekleidet sein.

ansonsten kann ich sagen, dass ich mit den vorangegangenen posts übereinstimme. die atmosphäre ist sehr nett und entspannt.

wirklich vorbereiten kann man sich nicht. inbesondere die technischen fragen sind schon echt hart. wenn man im studium nicht zufällig einen entsprechenden schwerpunkt in den themen hatte, kann man die fragen auf jeden fall nicht direkt beantworten.
darauf kommt es allerdings nicht an. hier soll geprüft werden, ob man generell ein gutes technisches verständinis hat und sich schnell in unbekannte technische zusammenhänge hineinversetzen kann.

meine tipps:
1. wenn man nicht gerade ein guter redner ist, dann kurzvorträge zu den bereits erwähnten themen üben. das hilft sehr. frei reden ist bei dem kurzvortrag auf jedenfall angebracht. in 20 min vorbereitungszeit hat man ja auch kaum eine chance eine komplette präsentation auf einem flipchart vorzubereiten.....
2. viel zu allgemeinen themen lesen: Bundeswehr, Gesetze usw. einfach bei wikipedia durchklicken.

ansonsten ist alles recht angenehm und wissenslücken werden auf jeden fall verziehen.
master!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 17:41:01    Titel:

Hallo zusammen,
ich hätte mal eine kurze Frage an all diejenigen, die innerhalb der letzten Wochen/Monate beim Auswahlverfahren zum höheren technischen Dienst in Koblenz waren:
Da es bis zum geplanten Einstellungstermin am 1.Dezember nicht mehr allzu lange dauert, wollte ich fragen, ob schon jemand Rückmeldung vom BWB in welcher Form auch immer hat? Weil ich für meinen Teil warte zur Zeit noch auf eine Zu-/Absage und wenns wirklich im Dezember los geht, sollte doch so langsam mal eine Entscheidung fallen, oder?

thx und gruß
malvinas2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2009 - 22:27:17    Titel:

Hallo,

interessanter Thread, zu dem ich auch ein paar Fragen stellen möchte:
Zitat:
Im Endeffekt haben wir das Auswahlverfahren alle bestanden. Ob wir dann letztendlich eingestellt werden, wird über ein Bestenverfahren entschieden.

- Was heißt das ? Alle haben bestanden, trotzdem wird nur einer eingestellt ? Nach welchen Kriterien wird denn dann die Auswahl getroffen, wenn doch alle bestanden haben ?

- Ich hatte mich damals für den Zivildienst anstelle des Wehrdienstes entschieden. Angeblich sollen auch `Zivis` genommen werden, aber wie begründe ich den Wandel, falls ich danach gefragt werde ?

- master! hat geschrieben, daß er für den im Dezember beginnenden Vorbereitungsdienst erst Anfang Oktober zum Auswahlgespräch eingeladen wurde. Weiß jemand wie das im Falle von bereits Berufstätigen gehandhabt wird ? In der freien Wirtschaft kann man immer nur zum Quartalsende kündigen, also zu Ende März oder Ende Juni usw. Der Beginn des Vorbereitungsdienstes am 01. Juni bzw. 01. Dezember liegt daher denkbar ungünstig....

- werden im Zeichen der Wirtschaftskrise überhaupt Leute gesucht ? Das BWB wird doch bestimmt überrannt mit Bewerbungen ???

- Wie hoch ist eigentlich die Durchfallquote bei dem sog. Vorbereitungsdienst ? Ich möchte ungerne meinen jetzigen Job kündigen und in 18 Monaten stehe ich mit nichts in der Hand da.

Vielen Dank schonmal für mögliche Antworten.
megagad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2009 - 08:39:03    Titel:

Zitat:

Hallo,

interessanter Thread, zu dem ich auch ein paar Fragen stellen möchte:
Zitat:
Im Endeffekt haben wir das Auswahlverfahren alle bestanden. Ob wir dann letztendlich eingestellt werden, wird über ein Bestenverfahren entschieden.

- Was heißt das ? Alle haben bestanden, trotzdem wird nur einer eingestellt ? Nach welchen Kriterien wird denn dann die Auswahl getroffen, wenn doch alle bestanden haben ?

alle, die bestanden haben, sind prinzipiell geeignet, angestellt zu werden. Jeder Bewerber bekommt allerdings eine individuelle Benotung. Bei der Einstellung bekommen dann antürlich die Besten zuerst ein Angebot.

Zitat:

- master! hat geschrieben, daß er für den im Dezember beginnenden Vorbereitungsdienst erst Anfang Oktober zum Auswahlgespräch eingeladen wurde. Weiß jemand wie das im Falle von bereits Berufstätigen gehandhabt wird ? In der freien Wirtschaft kann man immer nur zum Quartalsende kündigen, also zu Ende März oder Ende Juni usw. Der Beginn des Vorbereitungsdienstes am 01. Juni bzw. 01. Dezember liegt daher denkbar ungünstig....

Der Vorbereitungsdienst beginnt immer zum 1.6 und 1.12. Es sind Vorabeinstellungen möglich, um Zeiträume ohne Beschäftigung zu vermeiden.
Die Auswahlgespräche, die im Moment stattfinden sind für 1.6.2010. Bis dahin auf den Beginn der Tätigkeit zu warten, wäre ja echt krass.
Mann kann also vorher in einer Dienststelle schon mal arbeiten.
Zitat:

- werden im Zeichen der Wirtschaftskrise überhaupt Leute gesucht ? Das BWB wird doch bestimmt überrannt mit Bewerbungen ???

Im Moment erhält das BWB unglaublich viele Bewerbungen. Die freuen sich natürlich über die besonders starken Bewerber, die sich normalerweise nicht bewerben würden. Gesucht wird anscheinend immer noch. Hab gestern irgendwo noch eine aktuelle Auschreibung in einer Online-Börse gesehen.
Zitat:

- Wie hoch ist eigentlich die Durchfallquote bei dem sog. Vorbereitungsdienst ? Ich möchte ungerne meinen jetzigen Job kündigen und in 18 Monaten stehe ich mit nichts in der Hand da.

Wenn du ein Studium hinbekommen hast, dann müsste die Staatsprüfung doch auch irgendwie zu schaffen sein. (ist nur meine Meinung)
master!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.10.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21 Nov 2009 - 20:09:51    Titel:

@malvinas2:
Alles in allem schließe ich mich den Ausführungen von megagad an. Was das Auswahlverfahren angeht hätte ich noch eine Ergänzung: Die Leute von der Auswahlkommission stammen nicht aus der Personalabteilung. Da geht es lediglich darum, ob man von technischer/psychologischer usw. Seite für den Beruf geeignet ist oder nicht. Die vergeben dann zwar für jeden Bewerber eine interne Benotung, sind aber soweit ich das verstanden hab an der Entscheidungsfindung nicht beteiligt. Die hängt einzig und allein von der Anzahl der Bewerber ab. Umso größer die Anzahl an geeigneten Leuten ist, umso höher ist natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass die eigene Benotung für eine Einstellung nicht ausreicht.
Kurz noch zu meiner eigenen Situation: Ich warte nach wie vor auf eine Entscheidung vom BWB. Und so langsam weiß ich ehrlich gesagt auch nicht mehr was ich davon halten soll. Ich kenne bisher nämlich niemanden, bei dem die Entscheidung für einen Jobantritt erst ne Woche vorher gefallen is... Wink Mag an der großen Anzahl an Bewerbern liegen, aber es ist schon irgendwie seltsam.

gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> Einstellungstest beim Bundesamt für Wehrtechnik (BWB)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Seite 3 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum