Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Scheidungen besser bewältigen

31.05.2005 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Informationsveranstaltungen zu dem Fernstudienangebot Scheidungsmanagement Koblenz, 27. Mai 2005 - Am Samstag, den 11. Juni 2005 lädt die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung über das Fernstudienangebot "Scheidungsmanagement - ein Fall der Integrierten Mediation" ein. Familienrichter Arthur Trossen, der das Studienangebot in Kooperation mit der Fachhochschule Darmstadt entwickelt hat, wird das Fernstudium detailliert vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr an der Fachhochschule Koblenz, Neubau (Raum 008), Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz, Ortsteil Karthause. Eine zweite Informationsveranstaltung findet am Samstag, den 02. Juli 2005 ebenfalls um 11:00 Uhr an der Fachhochschule Darmstadt statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Bei einer Trennung oder Scheidung müssen nicht nur juristische Fragen geklärt werden, sondern es müssen vor allem auch die erheblichen emotionalen und ökonomischen Probleme der betroffenen Partner und deren Kinder gelöst werden. Familienkonflikte sind derart komplex, dass eine ganzheitliche Sichtweise erforderlich ist um eine konstruktive, harmonisch verlaufende Scheidung zu erreichen. Das neue Fernstudienangebot Scheidungsmanagement, das zum laufenden Sommersemester erstmalig erfolgreich angeboten wurde, vermittelt Rechtsanwälten oder Richtern Konflikt- und Kommunikationswerkzeuge um auch in hochstreitigen Fällen eine Win-Win-Lösung -ohne Verlierer- herbeizuführen.

Das einsemestrige Fernstudienangebot ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen der Konfliktforschung entwickelt und bedient sich der Methoden der Integrierten Mediation. Angesprochen sind Richter und Rechtsanwälte oder andere Professionen, die mit Trennungs- und Scheidungskonflikten in Berührung kommen wie zum Beispiel Sozialarbeiter, Psychologen oder Mediatoren. Ein wünschenswertes Ziel ist hierbei auch die Bildung von Netzwerken zwischen den unterschiedlichen Professionen, die sich gegenseitig unterstützen und entlasten können.
Das Fernstudium umfasst ein Volumen von ca. 150 Stunden. Neben dem orts- und zeitunabhängigen Selbststudium anhand von Studienbriefen werden drei Präsenzwochenenden angeboten. Darüber hinaus bieten Supervisionen, die Nutzung eines Intranets für Scheidungsmanager, sowie eine Hotline ausreichende Trainings- und Feedbackmöglichkeiten.
Absolventen des Fernstudiums erhalten ein Hochschulzertifikat Scheidungsmanagement.

Näheres zu den Informationsveranstaltungen zu sowie weitere Informationen und Anmeldunterlagen zu dem Studienangebot Scheidungsmanagement und zu anderen Fernstudiengängen sind bei der ZFH in Koblenz (0261/91538-0) oder im Internet unter http://www.zfh.de erhältlich. Details zum Fernstudium Scheidungsmanagement - ein Fall der Integrierten Mediation sind im Internet unter http://www.integrierte-mediation.net zu finden.

Über die ZFH
Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 14 Fernstudiengänge, darunter drei, die von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern durchgeführt werden: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement oder Produktionsmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom); Fernstudiengänge der TAS: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering), Grundstücksbewertung (Master of Engineering), Sicherheitstechnik (Master of Engineering). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.


Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Dr. Margot Klinkner
Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
Rheinau 3-4
56075 Koblenz
Tel.: 0261/91538-14, Fax: 0261/91538-714
E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de
Weitere Informationen: http://www.integrierte-mediation.net http://www.zfh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Scheidungen besser bewältigen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100525/">Scheidungen besser bewältigen </a>