Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

"Aus dem Untergrund in die Freiheit" - Zeitzeugenbegegnung und Gespräch am 06. Juni an der FH Potsdam

01.06.2005 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Am Montag, dem 6. Juni 2005, lädt der Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam ein zu einer Begegnung mit den Zeitzeugen Franz-Josef Müller, Mitglied der studentischen Widerstandsgruppe "Die weiße Rose", von 1943 bis Kriegsende Zuchthaushäftling, Esther Bejarano, Mitglied der jüdischen Versteckten Gruppe in Berlin, Auschwitz-Überlebende, und Irmgard Klönne, Biografin von Edith Wolf, Initiatorin der jüdischen Versteckten Gruppe in Berlin. Die Veranstaltung wird moderiert von Rudi-Karl Pahnke, Projekt "Auseinandersetzung mit Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus - für Weltoffenheit und Toleranz!". Sie findet um 17 Uhr an der Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozialwesen, Friedrich-Ebert-Str. 4, 14467 Potsdam, im Hörsaal 1 statt.

Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de/aktuelles.html

uniprotokolle > Nachrichten > "Aus dem Untergrund in die Freiheit" - Zeitzeugenbegegnung und Gespräch am 06. Juni an der FH Potsdam
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100603/">"Aus dem Untergrund in die Freiheit" - Zeitzeugenbegegnung und Gespräch am 06. Juni an der FH Potsdam </a>