Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Das Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald realisiert ein neues Internetportal für die Museen in Pom

01.06.2005 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

PM 58/2005
1. Juni 2005

Am 3. Juni 2005 startet ein deutsch-polnisches Gemeinschaftsprojekt, das die Museen Pommerns dreisprachig im Internet präsentiert.

Unter www.pommersche-museen.de wird ab 3. Juni 2005 ein Internetportal eröffnet, auf dem das Pommersche Landesmuseum in Greifswald und das Nationalmuseum in Stettin die vielfältige Museumslandschaft im deutschen und polnischen Teil Pommerns präsentieren. Auf den Internetseiten stellen sich insgesamt 29 Museen der Region mit ihrer Geschichte und ihren Sammlungen vor. Daneben werden aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und ausführliche Serviceangebote wie Führungen, Vorträge oder museumspädagogische Projekte abrufbar sein. Sämtliche Inhalte der Internetseiten werden in deutsch, polnisch und englisch zur Verfügung stehen.

Die Navigation des Portals wurde konzipiert, um gleichermaßen Touristen und Einheimische für das Angebot zu interessieren. Die Benutzerführung erfolgt besonders einfach und verständlich. Eine Vielzahl von Fotos und Links sorgen für eindrucksvolle Einblicke und ausführliche Informationen zu den einzelnen Museen. So können die Besucher beispielsweise anhand einer Landkarte eine virtuelle Reise durch Pommern und seine Museen unternehmen. Per Mausklick besucht man den Flugpionier Otto Lilienthal in Anklam, sieht sich das Schloss der Pommerschen Herzöge in Rügenwalde an oder informiert sich über die aktuellen Ausstellungen im polnischen Nationalmuseum in Stettin.

Realisiert wurde das Portal von Marcus Kaiser, künstlerischer Assistent am Lehrstuhl Bildende Kunst, visuelle Medien und ihre Didaktik des Caspar-David-Friedrich-Instituts der Universität Greifswald. Das Portal ist ab 3. Juni unter folgenden Adressen zugänglich:
www.pommersche-museen.de
www.muzea-pomorskie.pl
www.pomerian-museums.com

Voransicht für die Vertreter der Presse: www.pommersche-museen.de/beta.php

Ansprechpartner sind:
Dr. Uwe Schröder, Pommersches Landesmuseum Greifswald, info@pommersches-landesmuseum.de
Lech Karwowski, Nationalmuseum in Stettin, biuro@muzeum.szczecin.pl

uniprotokolle > Nachrichten > Das Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald realisiert ein neues Internetportal für die Museen in Pom
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/100620/">Das Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald realisiert ein neues Internetportal für die Museen in Pom </a>