Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Forschung für die Bürger - Das Alfred-Wegener-Institut öffnet seine Pforten

09.06.2005 - (idw) Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung

Das letzte Wochenende im Juni bietet in Bremerhaven gleich zwei Höhepunkte zum 25-jährigen Bestehen des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung und zur Stadt der Wissenschaft 2005. Am Samstag, den 25. Juni, ist von 11 bis 17 Uhr Tag der offenen Tür im neuen Hauptgebäude des Alfred-Wegener-Instituts am Handelshafen. Am Sonntag, den 26. Juni, ist der Forschungseisbrecher Polarstern von 11 bis 17 Uhr auf der Lloyd Werft, Eingang Bückingstraße, zu besichtigen.

Der im letzten Jahr bezogene Neubau am Handelshafen wird am Samstag, den 25. Juni, erstmals der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einem Rundgang bekommen Besucher einen Einblick in modernste Forschungslabore und lernen die Besonderheiten des von dem renommierten Münchener Architekten Otto Steidle entworfenen Gebäudes kennen. Anhand zahlreicher Exponate erläutern Wissenschaftler den derzeitigen Stand der Polar- und Meeresforschung. Ehemalige Überwinterer aus der Neumayer-Station in der Antarktis und der deutsch-französischen Forschungsbasis in der Arktis auf Spitzbergen berichten von ihren Erfahrungen; zu den polaren Forschungsstationen sind Live-Telefonate und eine Live-Videoschaltung vorgesehen. Technisch Interessierte können sich bei einer Führung durch das Rechenzentrum des Instituts ein Bild über digitale Netzwerke und Datenverarbeitung einer weltweit operierenden Forschungseinrichtung verschaffen. Das Deutsche Schiffahrtsmuseum und die Hochschule Bremerhaven sind an diesem Tag ebenfalls mit eigenen Exponaten vertreten, welche die intensive Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut verdeutlichen.

Am Sonntag, den 26. Juni, lädt das Alfred-Wegener-Institut auf einen Rundgang durch Laderäume, Arbeitsdeck, Brücke und Quartiere des weltweit leistungsfähigsten Forschungseisbrechers Polarstern ein. Auf dem Schiff und der Pier werden Wissenschaftler mit Exponaten, Filmen und Postern ihre Arbeit darstellen und Fragen der Besucher beantworten. Wer am Sonntag den eigenen PKW zu Hause stehen lassen möchte, kann einen kostenlosen Buspendelverkehr nutzen. Die Busse fahren stündlich vom Hauptbahnhof Bremerhaven und alle 20 Minuten vom Zolltor Roter Sand zur Polarstern am Liegeplatz im Kaiserdock I der Lloyd Werft.

Aktueller Hinweis:
Bereits in der kommenden Woche, vom 13. bis 17. Juni, berichtet das ARD-Morgenmagazin zwischen 5:30 bis 9:00 Uhr anlässlich des 25-jährigen Bestehens live über das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. Im täglichen Wechsel werden die Standorte Bremerhaven, Helgoland, Sylt und Potsdam vorgestellt sowie Interviews mit Wissenschaftlern der antarktischen Neumayer-Station und dem Kapitän der Polarstern geführt.

Bremerhaven, den 9. Juni 2005
Bitte senden Sie uns bei Veröffentlichung einen Beleg.

Hinweise für Redaktionen: Ihr Ansprechpartner in der Presse- und Öffentlichkeitsabteilung des Alfred-Wegener-Institutes ist Dr. Jens Kube, Tel. 0471/4831 2007; E-Mail: medien@awi-bremerhaven.de. Weitere Informationen und druckbare Bilder finden Sie auf unserer Webseite unter http://www.awi-bremerhaven.de/AWI/Presse/PM/index-d.html.


Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der gemäßigten sowie hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die internationale Wissenschaft zur Verfügung. Das Alfred-Wegener-Institut ist eines der fünfzehn Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

uniprotokolle > Nachrichten > Forschung für die Bürger - Das Alfred-Wegener-Institut öffnet seine Pforten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101233/">Forschung für die Bürger - Das Alfred-Wegener-Institut öffnet seine Pforten </a>