Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Neuartige Lösungen für betriebliche Probleme

17.06.2005 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Innovationspreis 2005 ausgeschrieben - Bewerbungsschluss: 21. Oktober 2005 Der von der Fachhochschule Brandenburg (FHB) etablierte Innovationspreis zeichnet Ideen aus, die gut und schnell in die betriebliche Praxis umgesetzt werden können. Ein gutes Beispiel dafür ist das Ingenieurbüro IBE Wodtke in Rathenow, aus dem bereits zweimal Preisträger hervorgegangen sind: 2003 konnten Mirko Wodtke und Dennis Dahm für "eMIBS", ein multimediales Informations- und Beratungssystem für die Elektrotechnik" den ersten Preis entgegen nehmen, im vergangenen Jahr war es ein dritter Platz für Dennis Dahm und Katja Solbrig, die mit dem "Havelland-Kiosk" ein multimediales Instrument zur Information über das Havelland und dessen Vermarktung geschaffen haben. Die Ergebnisse beider Projekte sind im Internet einzusehen: "www.emibs.de", "www.havelland-kiosk.de".

Auch im vierten Jahr des Wettbewerbs wird nach einer "Innovativen Lösung praxisnaher Probleme in Brandenburg" gesucht. Bis 21. Oktober 2005 können sich Studierende und junge Beschäftigte bis 30 Jahre aus den Kreisen Havelland, Potsdam-Mittelmark sowie aus der Stadt Brandenburg an der Havel mit ihren Projekten und Entwicklungen bewerben. Gemeinsam mit dem Unternehmerverband Brandenburg und dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Brandenburg an der Havel möchte die FH Brandenburg einen Beitrag dazu leisten, innovationsfreudige junge Frauen und Männer mit Unternehmern der Stadt Brandenburg und der Region zusammen zu bringen.

Die in Frage kommenden Innovationen sollen möglichst auf die für das Land Brandenburg typische Unternehmensgrößen (1 bis 250 Mitarbeiter) zugeschnitten sein. Der jährlich verliehene Innovationspreis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert, der Sieger erhält 2.500 Euro. Möglich machen dies Unternehmen aus Brandenburg an der Havel und Umgebung, die als Sponsoren auftreten.

Die Preisvergabe erfolgt in einem feierlichen Rahmen am Mittwoch, 23. November 2005, in der FH Brandenburg. Dabei werden die Preisträger ihre Arbeiten präsentieren. Die weiteren eingereichten Beiträge werden in einer Ausstellung gezeigt.

Die schriftliche Bewerbung für den Innovationspreis muss bis 21. Oktober in der FH Brandenburg eingegangen sein:

Fachhochschule Brandenburg,
Stichwort "Innovationspreis"
Frau Boritzki-Ritter
Postfach 2132
14737 Brandenburg an der Havel

Fragen zu den Bewerbungsunterlagen und alle weiteren Fragen zum Innovationspreis beantworten allen Interessierten Bärbel Boritzki-Ritter von der FH Brandenburg (Telefon 03381/355-122, E-Mail: tibs@fh-brandenburg.de) sowie Horst Jung von der Firma BEBRA Gesellschaft für Verwaltungsentwicklung mbH (Telefon: 03381/715160, E-Mail: innovation@bebraxl.de). Auf der Homepage der FH Brandenburg ("www.fh-brandenburg.de") ist unter der Rubrik "Aktuelles" das Informationsblatt zum Innovationspreis als pdf-Datei zu finden.

uniprotokolle > Nachrichten > Neuartige Lösungen für betriebliche Probleme
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101746/">Neuartige Lösungen für betriebliche Probleme </a>