Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

"Eisbären" als Hoffnungsträger für die Region Bremerhaven?

21.06.2005 - (idw) Universität Bremen

Forschungsprojekt der Uni Bremen über den Markenstatuts des Basketballvereins Ein mit dem Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM®) der Universität Bremen durchgeführtes, achtmonatiges Forschungsprojekt hat sehr positive Ergebnisse über den Markenstatus des Basketballvereins "Eisbären Bremerhaven" zu Tage gefördert. Wie Professor Christoph Burmann und seine Studenten in der Abschlusspräsentation dem Management der Eisbären berichteten, sind die Bremerhavener "verrückt nach Basketball". Die "Eisbären" motivieren so eine ganze Region.

Im Rahmen des Forschungsprojektes untersuchten Wirtschaftsstudenten der Universität Bremen die Marke des Basketballvereins "Eisbären Bremerhaven". Ziel war es, die Marke "Eisbären" zu stärken und damit langfristig die Zuschauerzahlen bei Heimspielen zu steigern sowie den Verein dauerhaft wettbewerbsfähig für die 1. Basketball Bundesliga zu machen. In einer repräsentativen Studie wurden knapp 2000 Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger sowie Management und Mitarbeiter des Vereins persönlich von den Studenten interviewt. Die Befragung konzentrierte sich neben Spielbesuchern und der Bremerhavener Öffentlichkeit auf die für die "Eisbären" besonders wichtige Zielgruppe der Schüler und Studenten, die heute schon knapp 40 % der Zuschauer bei Heimspielen ausmachen. In einer einmaligen Aktion wurden deshalb in allen Jahrgangsstufen aller Schulformen ab der 5. Klasse an Bremerhavener Schulen Erhebungen durchgeführt.

Die Studierenden des LiM gaben strategische Empfehlungen ab, um Neukunden zu gewinnen und die Zuschauer noch enger zu binden. So wurde unter anderem empfohlen: für Neukunden in der Stadthalle mehr "Entertainment" vor und nach dem Spiel anzubieten; zur engeren Bindung von Zuschauern sollten Gruppen-Spezial-Angebote offeriert werden ("wer fünf Tickets kauft, bekommt ein Ticket gratis"), weil fast 90 % aller Eisbären-Zuschauer in größeren Gruppen zum Spiel kommen.

Dr. Thomas Braumann, Aufsichtsratsvorsitzender der Eisbären Bremerhaven, zeigte sich von den Ergebnissen sehr beeindruckt. Er bot den Studenten an, das Forschungsprojekt fortzusetzen, da die Professionalisierung der Markenführung einen wichtigen Baustein zur langfristigen Etablierung der "Eisbären" in der 1. Basketball-Bundesliga darstellt.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM®)
Prof. Dr. Christoph Burmann
Tel: 0421-218-7554
Dipl.-Kfm. Jan-Philipp Weers
Tel.: 0421-218-4457 oder mobil 0178-611-4146, E-Mail: jpweers@uni-bremen.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Eisbären" als Hoffnungsträger für die Region Bremerhaven?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/101883/"> "Eisbären" als Hoffnungsträger für die Region Bremerhaven? </a>