Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Reinhold Rückl Ratsvorsitzender bei DESY

28.06.2005 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Professor Reinhold Rückl, an der Uni Würzburg Inhaber des Lehrstuhls für Theoretische Physik II, wurde für die Jahre 2005 bis 2007 zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Rats des Deutschen Elektronen-Synchrotrons DESY in Hamburg gewählt. Dieses Gremium setzt sich aus Wissenschaftlern von führenden Forschungszentren und Universitäten in Europa, Japan und den USA zusammen. Es berät das DESY-Management in wissenschaftlichen Fragen. Das zentrale Projekt bei DESY ist der Bau des an die eine Milliarde Euro teueren Röntgenlasers XFEL, für dessen Realisierung als Europäisches Gemeinschaftsprojekt die Bundesregierung 2003 grünes Licht gab. Ab 2012 soll der XFEL mit extrem intensiven und kurzen Röntgenblitzen erstmals Bilder von molekularen Abläufen ermöglichen. Dieses einzigartige Großgerät für die Grundlagenforschung bringt eine neuartige supraleitende Beschleunigertechnologie zur Anwendung, die von der internationalen TESLA-Kollaboration unter Federführung von DESY entwickelt wurde. Dieselbe Technologie wurde 2004 von einer weltweiten Expertenkommission auch für den geplanten 30 Kilometer langen Internationalen Linearbeschleuniger ILC ausgewählt, mit dem die Elementarteilchenphysiker fundamentale Fragen nach dem Ursprung und der Struktur von Materie, Raum und Zeit klären wollen.

uniprotokolle > Nachrichten > Reinhold Rückl Ratsvorsitzender bei DESY
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102328/">Reinhold Rückl Ratsvorsitzender bei DESY </a>