Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Willkommen im Ozean: Vortrag über Synergiepotenziale von Meeresforschung und Offshore-Windenergie

30.06.2005 - (idw) Hochschule Bremerhaven

Bremerhaven. Die Untersuchung des Meeres, seiner Strömungen und Inhaltsstoffe reicht bis in die Antike zurück. Die heutige Meeresforschung beobachtet, beschreibt und prognostiziert den physikalischen und biogeochemischen Zustand des Meeres. Berücksichtigt werden dabei auch die Randbedingungen des Meeresbodens, der Atmosphäre und der Küsten. Mit der zunehmenden Präsenz von Offshore-Windparks in Europa und den laufenden Voruntersuchungen im Deutschen Hoheitsbereich werden auch Techniken und Ergebnisse der Meeresforschung im Zusammenhang mit der Windenergiegewinnung auf See eingesetzt. Prof. Dr. Oliver Zielinski, Wissenschaftler im Studiengang Maritime Technologien an der Hochschule Bremerhaven, stellt in dem Vortrag "Willkommen im Ozean" die Synergiepotenziale von Meeresforschung und Offshore-Windenergie dar. Der Vortrag betrachtet Beispiele des Transfers von Erkenntnissen und Methoden einer wissenschaftlichen Disziplin in dieses komplexe Anwendungsfeld und zeigt die Potenziale auf. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur "Stadt der Wissenschaft 2005" findet der Vortrag am kommenden Dienstag, 7. Juli, um 19.30 Uhr in der Hochschule Bremerhaven (Haus K, Hörsaal 02) statt. Er ist öffentlich. Interessierte sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen: http://www.hs-bremerhaven.de - Homepage der Hochschule Bremerhaven http://www.hs-bremerhaven.de/willkommen_im_ozean.html - Vortragsankündigung
uniprotokolle > Nachrichten > Willkommen im Ozean: Vortrag über Synergiepotenziale von Meeresforschung und Offshore-Windenergie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102535/">Willkommen im Ozean: Vortrag über Synergiepotenziale von Meeresforschung und Offshore-Windenergie </a>