Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Individualität als Risiko? Symposium untersucht Soziale Pädagogik als Modernisierungsmanagement (Uni Bamberg)

01.07.2005 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Seit ihren Anfängen in der Moderne ist die Pädagogik damit beschäftigt, die Risiken des gesellschaftlichen Lebens zu bearbeiten. Soziale Umwälzungen verändern dabei immer wieder ihre Handlungsmöglichkeiten und Spielräume. Ein Thema ist jedoch durchgängig präsent: Individualität. Was bedeutet es, dass sich Pädagogik und Sozialpädagogik auf die Bearbeitung dieser Thematik eingelassen haben, auf die Modernisierung und die damit verbundene Freisetzung des Individuums? Wie wirkt diese Aufgabe auf sie zurück?

Diesen Fragen stellt sich das Symposium "Individualität als Risiko? Soziale Pädagogik als Modernisierungsmanagement", das am 8. und 9. Juli an der Universität Bamberg im Markushaus, Markusplatz 3, Raum 126N stattfindet. Organisiert wird es vom Lehrstuhl für Sozialpädagogik. Themen sind unter anderem "Die Geburt der 'Social-Pädagogik' aus dem ambivalenten Geist der Moderne", "Individualität und Bildung" und "Identitätskonstruktion von Jugendlichen in der Gegenwart".

Anmeldung erbeten bei:
Dr. Bernd Dollinger
bernd.dollinger@ppp.uni-bamberg.de
T: 0951/863 1827

uniprotokolle > Nachrichten > Individualität als Risiko? Symposium untersucht Soziale Pädagogik als Modernisierungsmanagement (Uni Bamberg)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102583/">Individualität als Risiko? Symposium untersucht Soziale Pädagogik als Modernisierungsmanagement (Uni Bamberg) </a>