Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Syrischer Botschafter besucht Uni Witten/Herdecke

04.07.2005 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Vortrag und Podiumsdiskussion im Rahmen der "8. Wissenschaftswallfahrt", die vom 24. September bis 8. Oktober Wissenschaftler und Studierende nach Syrien führt / Gründung einer Privatuni in Syrien Syrien steht im Mittelpunkt der 8. Wissenschaftswallfahrt der Universität Witten/Herdecke. Unter der Leitung von Prof. Josef Häußling, ehemaliger Rektor der Universität Wuppertal und Ehrenvorsitzende des Senats der Uni Witten/Herdecke, machen sich auch in diesem Jahr vom 24.September bis zum 8.Oktober 2005 wieder Studierende, Dozenten und Externe auf die Suche nach den Wurzeln der europäischen Kultur. Die über 20-köpfige Gruppe folgt dabei den Spuren der frühesten Schriftentwicklung, spürt den zahlreichen historischen Monumenten der Römer und Kreuzritter nach und beschäftigt sich auch mit der Rolle der späteren Mandatsmächte England und Frankreich. "Das ungemein Spannende an Syrien ist, dass es Drehscheibe vieler Kulturen war, aber bei allen Wechseln über 3000 Jahre auch einen Kern eigener Identität bewahrt zu haben scheint", sagt Josef Häußling. Themen der aktuellen Wissenschaftswallfahrt sind u.a.: "Die Fresken von Dura Europos", "Bosra und die römische Theaterwelt", "Paulus und Damaskus". Ziele der Wissenschaftswallfahrten der vergangenen Jahre waren u.a. Frankreich (Burgund), Griechenland und Spanien (Andalusien).

Zur Einstimmung auf die aktuelle Wissenschaftswallfahrt lädt die Universität Witten/Herdecke am Donnerstag, den 7. Juli 2005, 19 Uhr, ein zu einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion mit dem syrischen Botschafter, S.E. Prof. Dr. Hussein Omran. Er spricht über die "Identität des syrischen Nationalstaates im Rahmen der Staatenwelt des Nahen Ostens und seine Orientierung nach Europa." Von besonderem Interesse ist die Neugründung der privaten Deutsch-Syrischen "Wadi"-Universität in der Nähe von Homs in Syrien, die Ausdruck der Orientierung nach Europa ist. Im Anschluss daran diskutiert der Gast zusammen mit Prof. Klaus-Dieter Jany, Vorsitzender der Deutsch-Syrischen Gesellschaft und Prof. Josef Häußling. Der Eintritt ist frei.

Auftaktveranstaltung zur 8. Wissenschaftswallfahrt der Universität Witten/Herdecke mit dem Syrischen Botschafter, S.E. Prof. Dr. Hussein Omran, Zeit: Donnerstag, den 7. Juli 2005, 19 Uhr, Ort: Uni Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten, Kontakt: 02302/926-816, -404, -848
Literatur: Zu den Reisen der "Wissenschaftspilger Europas" ist eine Buchreihe von Josef Häußling (Hg.) im LIT-Verlag Münster erschienen, Preis pro Band: 19,90 Euro

uniprotokolle > Nachrichten > Syrischer Botschafter besucht Uni Witten/Herdecke
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102628/">Syrischer Botschafter besucht Uni Witten/Herdecke </a>