Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

CargoCap nimmt Fahrt auf: RWE stellt der RUB eine Halle zur Verfügung

06.07.2005 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

CargoCap, das unterirdische Transportsystem für Güter, nimmt Fahrt auf: Die RWE Power AG stellt dem Lehrstuhl für Maschinenelemente und Fördertechnik der RUB (Fakultät für Maschinenbau) Teile des stillgelegten Maschinenhauses des Heizkraftwerks Bochum unentgeltlich für fünf Jahre zur Verfügung. Auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern errichten Ingenieure der RUB um Juniorprofessor Dr.-Ing. Jan Scholten dort eine oberirdische Modellstrecke im Maßstab 1:2. Eine entsprechende Nutzungsvereinbarung unterzeichneten die RWE Power AG und die RUB heute in Bochum. CargoCap ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsprojekt an der Ruhr-Universität Bochum unter Federführung von Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein (Fakultät für Bauingenieurwesen). Ziel ist, Güter in dicht besiedelten Ballungsräumen durch unterirdische Fahrrohrleitungen schnell, zuverlässig und termingerecht zu transportieren. Bochum, 06.07.2005
Nr. 219

CargoCap nimmt Fahrt auf
RWE stellt Halle zur Verfügung
RUB-Ingenieure bauen Teststrecke

CargoCap, das unterirdische Transportsystem für Güter, nimmt Fahrt auf: Die RWE Power AG stellt dem Lehrstuhl für Maschinenelemente und Fördertechnik der RUB (Fakultät für Maschinenbau) Teile des stillgelegten Maschinenhauses des Heizkraftwerks Bochum unentgeltlich für fünf Jahre zur Verfügung. Auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern errichten Ingenieure der RUB um Juniorprofessor Dr.-Ing. Jan Scholten dort eine oberirdische Modellstrecke im Maßstab 1:2. Eine entsprechende Nutzungsvereinbarung unterzeichneten die RWE Power AG und die RUB heute in Bochum. CargoCap ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsprojekt an der Ruhr-Universität Bochum unter Federführung von Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein (Fakultät für Bauingenieurwesen). Ziel ist, Güter in dicht besiedelten Ballungsräumen durch unterirdische Fahrrohrleitungen schnell, zuverlässig und termingerecht zu transportieren.

Teststrecke mit drei Fahrzeugen

Die Forscher installieren ein Schienensystem mit den zugehörigen Energieversorgungs- und Steuerungseinrichtungen, auf dem bis zu drei Fahrzeuge - vollautomatisch gesteuert - fahren können. Zum Einsatz kommen hochmoderne berührungslose Energie- und Datenübertragungssysteme. Von einem Leitstand aus lässt sich der Fahrbetrieb kontinuierlich überwachen.

Entwicklung mit der Industrie

Die RWE Power AG legt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum und unterstützt das Forschungsprojekt CargoCap, indem sie den Bochumer Ingenieuren Teile des alten Maschinenhauses des Kraftwerks Bochum zeitlich befristet überlässt. "Mit der RWE Power AG haben wir einen starken Partner gefunden, der uns eine passende Halle in unmittelbarer Nähe zur Ruhr-Universität zur Verfügung stellt", so Scholten. Ursprünglich sollte die Modellstrecke auf einem Grundstück der Ruhr-Universität Bochum errichtet werden. Da dieser Ansatz einen mit hohen Kosten verbundenen Erschließungs- und vor allem Absicherungsaufwand erfordert hätte, wurde ein Industriepartner gesucht. Dr. Ulrich Schilling, Leiter der Kraftwerke Bochum/Dortmund der RWE Power AG: "Die Unterstützung der Forschungsaktivitäten der Ruhr-Universität Bochum ist uns ein wichtiges Anliegen. Aus unserer Sicht ist das CargCap-Projekt besonders innovativ." "Das Projekt ist ein Beleg dafür, dass eine schnelle und zielgerichtete Forschung und Entwicklung von CargoCap nur gemeinsam mit der Industrie möglich ist", sagt Dr.-Ing. Jan Scholten. "Weitere Partner zu akquirieren, ist nun eine wichtige Aufgabe bei der Fortentwicklung der Modellstrecke."

Basisfinanzierung durch MWF

Die Basisfinanzierung der Modellstrecke bildet ein einmaliger Förderbetrag des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Ergänzt wird dies derzeit durch die Unterstützung eines Industriepartners aus dem Bereich der Antriebstechnik, der für die Realisierung der Modellstrecke und damit für die konsequente Entwicklung von CargoCap von entscheidender Bedeutung ist.

Weitere Informationen

Juniorprofessor Dr.-Ing. Jan Scholten, Dipl.-Ing. Peter Knüpfer, Dipl.-Ing. Martin Schmitt, Lehrstuhl für Maschinenelemente und Fördertechnik, Fakultät für Maschinenbau der RUB, Tel. 0234/32-26722, -23814, -22013 E-Mail: scholten@lmf.rub.de, knüpfer@lmf.rub.de, schmitt@lmf.rub.de, Internet: http://www.lmf.rub.de, http://www.cargocap.de


RWE Power Ansprechpartner Presse: André Bauguitte: Tel.: 0201-12-41418
Weitere Informationen: http://www.lmf.rub.de http://www.cargocap.de
uniprotokolle > Nachrichten > CargoCap nimmt Fahrt auf: RWE stellt der RUB eine Halle zur Verfügung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102825/">CargoCap nimmt Fahrt auf: RWE stellt der RUB eine Halle zur Verfügung </a>