Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. Mai 2020 

DJI-Online Thema: Eltern - zwischen Ratlosigkeit und "Super-Nannys"

07.07.2005 - (idw) Deutsches Jugendinstitut e.V.

Die hohen Einschaltquoten bei Sendungen wie "Die Super-Nannys" dokumentieren nicht nur voyeuristisches Interesse, sondern spiegeln auch die Ratlosigkeit vieler Eltern: Was können und sollen sie ihren Kindern heute wie vermitteln? DJI Online versucht eine Einschätzung des TV-Eltern-Coachings einerseits und stellt andererseits die Möglichkeiten und Maßnahmen der institutionellen Erziehungs- und Familienberatung in Deutschland vor. Die "Supernannys" und "Supermamas" der privaten Fernsehsender werfen derzeit recht grelle Schlaglichter auf einen Beratungsbedarf in Sachen Kindererziehung, der quotenmäßig noch über der durchschnittlichen Zuschauerzahl dieser Doku-Soaps von zwei bis drei Millionen liegen dürfte.

Unsicherheit ist das Gefühl, das in vielen Bereichen unseres Lebens auf dem Vormarsch ist. Allgemein anerkannte Werte und Grundsätze sind schwer auszumachen. Ist nicht alles relativ? Allein der Begriff "Familie" ist heute um viele Facetten reicher als er es noch vor zwanzig Jahren war. Auch klare Vorbilder, wie Eltern ihrer Erziehungsaufgabe heute vernünftig nachkommen können, fehlen.

Ausgehend vom umstrittenen Erfolg der Fernsehsendungen, die in diesem "gefühlten" Chaos schnelle Hilfe versprechen, widmet sich nicht nur die Jahrestagung des DJI dem Thema Elternkompetenzen unter dem Motto: Von PISA-Kids, ratlosen Eltern und "Super-Nannys", sondern auch das DJI Online Thema des Monats Juli.

"Auf einen Blick" informiert u.a. darüber, was die institutionelle Erziehungs- und Familienberatung leisten soll und kann, wie sie sich entwickelt hat und wie sie genutzt wird. Auch die Möglichkeiten der eher präventiv ansetzenden Familienbildung werden ausgeleuchtet. Eine kurze Darstellung von Forschungsergebnissen aus DJI-Projekten rund um das Thema Familie und Erziehung wird ergänzt durch eine differenzierte Stellungnahme von Elisabeth Helming (DJI), die trotz mancher Vorbehalte auch positive Ansätze im TV-Eltern-Coaching sieht, aus denen Anregungen für ambulante Erziehungshilfen gewonnen werden könnten.

Dagegen erläutert Dr. Helga Theunert, wissenschaftliche Direktorin des Instituts für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF), im "Blick von außen", warum sie die Erziehungsberatung via Fernsehen für keinen gangbaren Weg hält, und - ähnlich wie Familienministerin Renate Schmidt oder der Deutsche Kinderschutzbund - zu den vehementen GegnerInnen der "Super-Nannys" gehört.

Susanna Lillig und Dr. Andreas Vossler vom DJI geben in den "Interviews" Auskunft zu Theorie und Praxis der Erziehungs- und Familienberatung.

Das Thema wird abgerundet durch eine umfangreiche "Literaturliste" und "Links" zu Online-Beratungsangeboten für Jugendliche und Eltern.
Weitere Informationen: http://www.dji.de/thema/0507
uniprotokolle > Nachrichten > DJI-Online Thema: Eltern - zwischen Ratlosigkeit und "Super-Nannys"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102841/">DJI-Online Thema: Eltern - zwischen Ratlosigkeit und "Super-Nannys" </a>