Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Ada Lovelace Memorial Celebration

07.07.2005 - (idw) Universität Hannover

Festveranstaltung zur Förderung von Nachwuchs-Informatikerinnen Mit einer Festveranstaltung erinnert der Lehrstuhl Graphische Datenverarbeitung der Fakultät Informatik der Universität Hannover am Freitag, 8. Juli 2005 um 14.00 Uhr an Ada Lovelace, der ersten Programmiererin der Wissenschaftsgeschichte. Eingeladen zur Festveranstaltung im Hauptgebäude der Universität Hannover in Raum B305, Welfengarten 1 sind alle Interessierten und vor allem Schülerinnen und Schüler mit einem Interesse an Informatik. Den Festvortrag mit dem Thema "Virtual Humans in Medical, Fashion and Entertainment Fields" hält Prof. Nadia Magnenat-Thalmann von der Universität Genf. Sie arbeitet auf dem Gebiet der rechnergestützten Darstellung von Menschen, einem Forschungsgebiet der Informatik. Das Programm gibt es im Internet unter
http://www.gdv.uni-hannover.de/schools/lovelace/mc05/.

Ada Countess of Lovelace lebte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie war die künstlerisch und mathematisch geniale Tochter des englischen Dichters Lord Byron. Die "Ada Lovelace?s Urenkelinnen" Initiative des Lehrstuhls für Graphische Datenverarbeitung hat das Ziel, bei begabten Schülerinnen Begeisterung für Informatik-Studiengänge zu wecken. Die Teilnehmerinnen der Initiative sind Informatikstudentinnen, die Informatik-Studiengänge in Schulen vorstellen und Schülerinnen als Mentorinnen bei Informatik-Workshops, Arbeitsgemeinschaften und speziellen informatiknahen Fachprojekten betreuen. Bei der Festveranstaltung werden sie unter anderem in Vorträgen über das Studium der Informatik in den Schulen, über Workshops, Schülerpraktika, Mentoring, Probevorlesungen sowie den Girl?s Day informieren.

Des Weiteren werden die Preisträger des Informatikwettbewerbs "Welfenlab Competition 2004" für niedersächsische Gymnasien ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb wurde vom Lehrstuhl für Grafische Datenverarbeitung organisiert und hat eine Aufgabe aus dem Bereich Informatikgeometrie zum Thema. Für die sehr schwierige Entwicklung eines Programmsystems hatten die Schülerinnen und Schüler circa drei Monate Zeit. Teilgenommen haben Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Eversten Oldenburg, Bismarckschule, Goetheschule, Leibnizschule, und des Niedersächsischen Internatsgymnasium in Bad Harzburg. Die Gewinner sind Jan Gosmann, Loenid Lenzer, Oliver Müller, Andre Ryll und Marc-Phillip Sohn. Wer die drei Hauptpreise gewonnen hat, wird erst während der Festveranstaltung bekannt gegeben.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen die Koordinatorin Ilona Esz, M.A., Fachgebiet Graphische Datenverarbeitung unter 0511/762-2910 oder per Mail unter esz@gdv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.
Weitere Informationen: http://www.gdv.uni-hannover.de/schools/lovelace/mc05/ - Programm der Veranstaltung
uniprotokolle > Nachrichten > Ada Lovelace Memorial Celebration
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102886/">Ada Lovelace Memorial Celebration </a>