Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Tumorzentrum am Universitätsklinikum Jena unter neuer Leitung

07.07.2005 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Überregionales Zentrum wählt neuen Vorstand: Prof. Thomas Wendt löst Prof. Katenkamp ab (Jena) Stabwechsel am überregionalen Tumorzentrum am Universitätsklinikum Jena: Den Vorsitz des Vorstandes übernimmt jetzt Prof. Thomas Wendt, Direktor der Klinik für Strahlentherapie. Er löst damit Prof. Detlef Katenkamp, Direktor des Institutes für Pathologie, ab, der als Mitbegründer des Tumorzentrums dieses seit 1991 aufgebaut und geleitet hat.

Unterstützt wird der neue Vorstandsvorsitzende von Prof. Jörg Schubert, dem Direktor der Klinik für Urologie als stellvertretendem Vorsitzenden. Prof. Utz Settmacher, kommissarischer Direktor der Klinik für Allgemeine und Viszerale Chirurgie übernimmt die Aufgabe des Schatzmeisters und PD Peter Hillemanns, kommissarischer Direktor der Abteilung für Frauenheilkunde die des Schriftführers. Ergänzt wird der Vorstand durch PD Annelore Altendorf-Hofmann, die als verantwortliche Koordinatorin des Tumorzentrums für die Realisierung der Pläne verantwortlich sein wird.

"Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, mit Privatdozentin Altendorf-Hofmann eine Expertin für Tumordokumentation, Qualitätssicherung und patientennahe klinische Forschung in der Onkologie für unser Team zu gewinnen", erklärt Prof. Wendt. "Wir wollen die gute Qualität der Tumorbehandlung in unserem Einzugsgebiet transparent machen. Jeder Krebskranke soll wissen, dass er die optimale Versorgung erhält."

Ein wichtiges Ziel der Arbeit des Tumorregisters ist die möglichst vollständige Erfassung aller Tumorkranken in der Region sowie die Erweiterung des Informationsangebotes zum Thema Krebs für Patienten und die behandelnden Ärzte der Region. "Unsere Waffe im Kampf gegen den Krebs ist die Informationstechnologie. Wir sammeln, ordnen, prüfen und bewerten Informationen über die Früherkennung und Behandlung bösartiger Erkrankungen in unserer Region und stellen diese in verständlicher Form aufbereitet den Patienten und den Ärzten ihres Vertrauens zur Verfügung. Wir sind sicher, dass wir damit die Lebensqualität und die Heilungschancen der Tumorpatienten positiv beeinflussen können", so die optimistische Sicht des neuen Leiters.

In den kommenden Monaten sollen jetzt die Vorbereitungen für den Ausbau des überregionalen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Jena abgeschlossen werden.

Ansprechpartnerin:
PD Annelore Altendorf-Hofmann
Tumorzentrum des Universitätsklinikums Jena
Tel.: 03641 / 933114
E-Mail: tumorzentrum@med.uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Tumorzentrum am Universitätsklinikum Jena unter neuer Leitung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/102916/">Tumorzentrum am Universitätsklinikum Jena unter neuer Leitung </a>