Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Universitätsmedizin in Gefahr

14.07.2005 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Einladung zur Pressekonferenz "Gefährdete Universitätsmedizin" ist das Thema des eintägigen Symposiums, mit dem sich Experten aus dem In- und Ausland am 22. Juli 2005 in Heidelberg auseinandersetzen.

Wie kann sichergestellt werden, dass Medizinische Fakultäten in Deutschland künftig zur internationalen Spitzengruppe der Forschungsinstitutionen gehören - und nicht stattdessen weiter zurückfallen?

Die Aussichten an den 35 deutschen Universitätsklinika und Medizinischen Fakultäten sind derzeit eher trübe: Leistungsfähigkeit und selbst bewährte Strukturen sind bedroht, weil die staatlichen Zuschüsse zu Forschung, Lehre und Instandhaltung immer stärker zurückgehen und die Finanzierung durch die Krankenkassen eine Hochleistungsmedizin oft nicht abdeckt. Dazu kommen Gesetzesauflagen und Regularien, die den Beruf des "Medizinforschers" zunehmend unattraktiv machen. Zudem wandern immer mehr begabte Nachwuchsforscher und Ärzte ins Ausland oder in andere Berufsfelder ab.

Der Prorektor der Universität Heidelberg, Professor Jochen Tröger, lädt Sie herzlich zur Pressekonferenz

"Universitätsmedizin in Gefahr"

am 22. Juli 2005, 12.30 Uhr, Belle Etage der Alten Universität,
Grabengasse 1, ein.

Als Ansprechpartner der Universität Heidelberg stehen Ihnen zur Verfügung:

* Professor Dr. Dr. h.c. Reinhard Ziegler, Vorsitzender der Kommission "Gefährdung der Universitären Medizin"
* Professor Dr. Franz Resch, Studiendekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg
* Professor Dr. Harald Klüter, Studiendekan der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim
* Professor Dr. Jochen Tröger, Prorektor
Journalisten sind herzlich eingeladen, auch das Symposium zu besuchen!
Bitten teilen Sie uns auf dem Antwortfax mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen werden und/oder an den Presseunterlagen interessiert sind!
Programm und Anmeldung zum Symposium unter: www.gdmed.de

Bitte teilen Sie uns auf dem Antwortfax mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen werden und/oder an den Presseunterlagen interessiert sind!
Weitere Informationen: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse - Pressemitteilung online
uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsmedizin in Gefahr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103207/">Universitätsmedizin in Gefahr </a>