Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

"BioRegio" - Strategien zur nachhaltigen energetischen Nutzung von Biomasse

14.07.2005 - (idw) Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Nachwachsende Rohstoffe schaffen Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum. Ihre Erzeugung und Nutzung trägt bei zu Klima- und Umweltschutz, sicherer Energieversorgung und Verbraucherschutz. Auf solche oder ähnliche Aussagen stößt immer wieder, wer sich über nachhaltige Energieversorgung informiert. Die Bundesregierung will in rund fünfzehn Jahren 20 % des Stroms und 10% der Primärenergie aus erneuerbaren Energien wie Windkraft, Sonnenenergie, Biomasse und Co. decken. Doch wie viel Biomasse steht uns zur Befriedigung der Bedürfnisse heutiger Generationen zur Verfügung, ohne dass wir die Möglichkeiten künftiger Generationen gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen? Für Deutschland liefern zwei vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit BMU geförderte Projekte Antworten auf diese Frage. Im Projekt "Stoffstromanalyse zur nachhaltigen energetischen Nutzung von Biomasse" unter Federführung des Öko-Instituts wurden von Oktober 2001 bis März 2004 Potenziale und Möglichkeiten der nachhaltigen Nutzung von Biomasse im nationalen Kontext ermittelt.

Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie unter: http://www.oeko.de/service/bio/dateien/de/bio-final.pdf

BioRegio "Strategien zur nachhaltigen energetischen Nutzung von Biomasse in ausgewählten Modellregionen" ist das über zwei Jahre laufende Folgeprojekt. Die Gesamtplanung obliegt dem Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES). Von Dezember 2004 bis November 2006 untersuchen die regionalen Forschungspartner des Projekts (Fraunhofer UMSICHT, Öko-Institut, Institut für Energetik und Umwelt, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) anhand fünf ausgesuchter Modellregionen in Deutschland innovative Bioenergietechnologien und Biomassepotenziale auf regionaler Ebene. Darüber hinaus werden regionale Synergien, potenzielle Beschäftigungseffekte und der regionale Mehrwert, die durch eine verstärkte Biomassenutzung in diesen Modellregionen entstehen, evaluiert. Ein wesentliches Ziel ist die Sicherstellung der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Regionen in Deutschland.

Weitere Informationen zum BioRegio-Projekt, das durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wird, erhalten Sie unter http://www.die-kreislaufwirtschaft.de/stoffstrommanagement/bioregio/index.html und auf der Projektwebseite unter: http://www.bioregio.info

Fachkontakt:

Dipl.-Wirt.-Ing. MSc Markus Hiebel
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Geschäftsfeld Kreislaufwirtschaft
Osterfelder Strasse 3
46047 Oberhausen
Tel: 0208 - 8598-1181
Fax: 0208 - 8598-1424
markus.hiebel@umsicht.fraunhofer.de

uniprotokolle > Nachrichten > "BioRegio" - Strategien zur nachhaltigen energetischen Nutzung von Biomasse
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103240/">"BioRegio" - Strategien zur nachhaltigen energetischen Nutzung von Biomasse </a>