Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Workshop der Technischen Akademie Hohenstein

15.07.2005 - (idw) Hohensteiner Institute

Kleidung für Menschen mit Neurodermitis und empfindlicher Haut

BÖNNIGHEIM (ri) Welche Kleidung kann Menschen mit Neurodermitis und empfindlicher Haut helfen? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Workshop der Technischen Akademie Hohenstein e.V. im schwäbischen Bönnigheim am 3. November 2005. Er richtet sich an Betroffene ebenso wie an Hersteller von Unter- und Bettwäsche sowie von Kinder-, Sport-, Freizeit- und Berufsbekleidung, Mitarbeiter des Einzelhandels, medizinischer Dienste oder Krankenkassen sowie Arbeitsmediziner.

Der Einstieg in das Thema erfolgt über die Darstellung der medizinischen Aspekte eines Lebens mit Neurodermitis wie den Ursachen, Therapieansätzen und den besonderen Erfordernissen zum Beispiel im beruflichen Umfeld. Einen zweiten Themenschwerpunkt bilden die Hilfsmöglichkeiten, die Textilien den Betroffenen bieten können. Neben einem Überblick über die bestehenden und in Entwicklung befindlichen Wirkprinzipien werden auch innovative Untersuchungsmethoden vorgestellt, anhand derer sich bereits bei der Entwicklung der textilen Materialien ein Optimum an Tragekomfort und Hautverträglichkeit gewährleisten lässt. Informationen zu den Voraussetzungen für die Zulassung von Spezialtextilien für Neurodermitiker und Menschen mit empfindlicher Haut als medizinische Hilfsmittel runden das Vortragsprogramm ab.

Das ausführliche Workshop-Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.hohenstein.de/neurodermitis.htm oder unter Telefonnummer +49 7143 / 271 632.

Neurodermitis und empfindliche Haut

In Mitteleuropa hat sich die Zahl der Neurodermitiskranken in den letzten 10 Jahren nahezu verdoppelt. Zur Zeit leidet etwa jedes zehnte Kind an dem damit verbundenen, oft unerträglichen Juckreiz. Hinzu kommen allein in Deutschland 500.000 erwachsene Patienten. Auch der Anteil von Menschen, deren Haut auf verschiedenste Einflüsse besonders empfindlich reagiert, nimmt ständig zu. Wie bei der Neurodermitis eröffnen innovative Textilien, die von den Betroffenen praktisch rund um die Uhr hautnah getragen werden können, auch hier neue Möglichkeiten zur Linderung und Unterstützung der Therapie.

Bönnigheim, 15. Juli 2005

uniprotokolle > Nachrichten > Workshop der Technischen Akademie Hohenstein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103257/">Workshop der Technischen Akademie Hohenstein </a>