Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Von Beutegemeinschaften und wissenschaftlichen Manieren: Heft 2 des Junge Akademie Magazins erschienen

15.07.2005 - (idw) Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforsc

Wie aus Berufungskommissionen Beutegemeinschaften werden können, ist eines der spannenden Themen in der neuesten Ausgabe des Magazins der Jungen Akademie. Und noch mehr verbirgt sich hinter dem leuchtend blauen Titelblatt. Was haben Libellen und Haie, was wir nicht haben, aber gut gebrauchen könnten? Die noch junge Forschungsrichtung Bionik fahndet nach Patenten aus der Natur. Nach neuen Impfstoffen und Medikamenten suchen Mediziner im Kampf gegen Infektionskrankheiten - eine Arbeitsgruppe der Jungen Akademie nimmt diese Forschung zwischen ethischer Verantwortung und Lifestyle-Medizin kritisch in den Blick.
Auch in der Wissenschaftsgemeinde gilt: Wer nicht den richtigen Verhaltenskodex beherrscht, bleibt draußen. In einem Lexikon wollen Mitglieder der Jungen Akademie "Hundert Manieren der Wissenschaft" prägnant und unterhaltend präsentieren.
Darüber hinaus beschäftigt sich das neue Magazin mit dem hochaktuellen Thema "Karriere und Kind". Zu diesem schwierigen Drahtseilakt hat die Junge Akademie gerade ein Buch herausgegeben, in dem rund 30 Wissenschaftlerinnen ihre Erfahrungen schildern.
Das Junge Akademie Magazin ist kostenlos zu beziehen über die Geschäftsstelle der Jungen Akademie in Berlin (E-Mail: office@diejungeakademie.de, Fax: 030/20370-680).
Die Redaktion liegt in den Händen des Trio MedienService Berlin/Bonn, die grafische Gestaltung bei designcortex :: berlin.
Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina ist ein Projekt der beiden ältesten deutschen Wissenschaftsakademien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ihre Mitglieder, 50 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen, widmen sich dem interdisziplinären Diskurs und engagieren sich an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.
Weitere Informationen: http://www.diejungeakademie.de/publikationen/magazin/heft2
uniprotokolle > Nachrichten > Von Beutegemeinschaften und wissenschaftlichen Manieren: Heft 2 des Junge Akademie Magazins erschienen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103301/">Von Beutegemeinschaften und wissenschaftlichen Manieren: Heft 2 des Junge Akademie Magazins erschienen </a>