Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

ISO 9000 für die RUB-Maschinenbauinformatik

18.07.2005 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Hohe Qualität in Lehre und Forschung bescheinigten unabhängige Gutachter vom TÜV Nord dem Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik an der Ruhr-Universität Bochum. Das Zertifikat ISO 9000 wird nach internationalen Qualitätsstandards vergeben. Alle Mitarbeiter waren gefordert, ihre Arbeitsabläufe in einem Handbuch zu dokumentieren. Damit bekommt der Lehrstuhl nicht nur eine transparente Struktur, sondern optimiert gleichzeitig seine Arbeit. An der Ruhr-Universität sind die Maschinenbauinformatiker bereits die zweiten, die sich einem solchem Qualitätsmanagement stellen. Bochum, 18.07.2005
Nr. 228

Lehrstuhl nach internationalen Qualitätsrichtlinien
ISO 9000 für Maschinenbauinformatik
Hoher Standard in Forschung und Lehre

Hohe Qualität in Lehre und Forschung bescheinigten unabhängige Gutachter vom TÜV Nord dem Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik an der Ruhr-Universität Bochum. Das Zertifikat ISO 9000 wird nach internationalen Qualitätsstandards vergeben. Alle Mitarbeiter waren gefordert, ihre Arbeitsabläufe in einem Handbuch zu dokumentieren. Damit bekommt der Lehrstuhl nicht nur eine transparente Struktur, sondern optimiert gleichzeitig seine Arbeit. An der Ruhr-Universität sind die Maschinenbauinformatiker bereits die zweiten, die sich einem solchem Qualitätsmanagement stellen.

Gutachten wird regelmäßig erneuert

Qualitätsmanagementsysteme (QM-Systeme) sind in der Industrie weit verbreitet, weil sie ein wesentliches Element der betrieblichen Organisation darstellen. Mit dem Zertifikat dokumentieren Firmen nach außen, dass ein hoher Qualitätsstandard eingehalten wird. Unabhängige Gutachter überprüfen die ISO-Betriebe in regelmäßigen Abständen. Auch der Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik wird kontinuierlich neu bewertet. Mit der Zertifizierung ist also nur die erste Hürde genommen, denn Qualitätsmanagement fordert ein stetiges Weiterarbeiten. Um das zu gewährleisten, nehmen alle Mitarbeiter der Maschinenbauinformatik die Ergebnisse aus dem Handbuch in ihre tägliche Arbeit mit auf.

QM-Systeme selten in Forschung und Lehre

In Forschung und Lehre ist ein solches Qualitätsmanagement eher selten, obwohl es sich gerade an Universitäten anbietet: Durch befristete Stellen ist beispielsweise die Fluktuation der wissenschaftlichen Mitarbeiter besonders hoch. Mit einem QM-System werden Arbeitsabläufe so aufgeschlüsselt, dass sich auch "Novizen" relativ schnell darin zurechtfinden. Eine weitere Motivation für den Aufbau eines QM-Systems liegt zudem in der Sicherung der Qualität bei Forschungsprojekten. Alle Informationen dazu werden in dem Qualitätshandbuch festgeschrieben. Ein weiterer Vorteil der Norm ist, dass Abläufe, die bisher unreflektiert und unsystematisch waren, aufgedeckt und verändert werden können.

Zwei RUB-Lehrstühle sind bereits zertifiziert

Zwar ist die ISO-Zertifizierung nicht mehr nur in der Industrie eine Standardgröße; doch an Hochschulen gibt es bislang nur sehr wenige Fakultäten, die sich einem solchen Qualitätsmanagement stellen. Die Ruhr-Universität verfügt mittlerweile bereits über zwei zertifizierte Lehrstühle: Neben der Maschinenbauinformatik sichert sich auch der Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft mit der ISO-Norm seine Qualität.


Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Michael Abramovici, Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-27009; E-Mail: abr@itm.rub.de; http://www.itm.rub.de
Weitere Informationen: http://www.itm.rub.de
uniprotokolle > Nachrichten > ISO 9000 für die RUB-Maschinenbauinformatik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103357/">ISO 9000 für die RUB-Maschinenbauinformatik </a>