Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Neue Therapie gegen Neurodermitis: RUB-Hautklinik sucht Probanden für Studie

21.07.2005 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Gegen Neurodermitis hilft Kortison - oder die heilende Kraft des Sonnenlichts. Eine neue Therapie gegen die entzündliche, juckende Hautkrankheit erforscht nun die Dermatologische Klinik im St. Josef-Hospital (Klinikum der RUB): Bochumer Dermatologen vergleichen zwei Lichttherapien (UVA1 und Schmalband-UVB) miteinander. Für die Studie mit insgesamt 80 Probanden werden noch freiwillige Teilnehmer gesucht. Patienten, die an Neurodermitis leiden, können sich montags bis freitags unter der Telefon-Nummer 0234/509-2551 informieren und anmelden. Bochum, 21.07.2005
Nr. 233

Was bei Neurodermitis wirklich hilft
RUB-Forscher vergleichen UV-Therapien
Universitätshautklinik sucht Probanden für Studie

Gegen Neurodermitis hilft Kortison - oder die heilende Kraft des Sonnenlichts. Eine neue Therapie gegen die entzündliche, juckende Hautkrankheit erforscht nun die Dermatologische Klinik im St. Josef-Hospital (Klinikum der RUB): Unter der Leitung von Dr. Thilo Gambichler und Juniorprofessor Dr. Alexander Kreuter vergleichen die Dermatologen zwei Lichttherapien (UVA1 und Schmalband-UVB) miteinander. Für die Studie mit insgesamt 80 Probanden werden noch freiwillige Teilnehmer gesucht. Patienten, die an Neurodermitis leiden, können sich montags bis freitags unter der Telefon-Nummer 0234/509-2551 informieren und anmelden.

Gute Wirkung bei guter Verträglichkeit

Die Dermatologische Universitätsklinik (Leiter: Prof. Dr. Peter Altmeyer) ist eines der wenigen deutschen Hautzentren, das die neue UVA1-Phototherapie anwenden kann: Dermatologen versprechen sich davon eine besonders gute Wirkung bei exzellenter Verträglichkeit. Den bekannten positiven Effekt des Sonnenlichts auf entzündliche Hautprozesse macht sich die Dermatologie schon seit vielen Jahren zunutze. Verschiedene Spektren des natürlichen UV-Lichts dienen zur Behandlung diverser Erkrankungen, zum Beispiel der Schuppenflechte. Die Behandlungsarten unterscheiden sich in der verwendeten Wellenlänge und der damit verbundenen Eindringtiefe der Strahlung in die Haut.

Eine Alternative zum Kortison

Die Studie soll zeigen, dass neue Lichttherapien eine gute und vor allem verträgliche Alternative zur äußeren (z. B. mit Cremes) und inneren (Tabletten und Infusionen) Kortisonbehandlung bei Neurodermitis sind. Die Neurodermitis (atopische Dermatitis) ist eine der häufigsten Hauterkrankungen und insbesondere in den westlichen Industrieländern weit verbreitet. Gemeinsam mit dem Heuschnupfen und dem allergischen Asthma gehört die Neurodermitits zu den "atopischen Erkrankungen": Das sind zumeist familiär gehäuft auftretende Überempfindlichkeiten der Haut und Schleimhäute, die sich durch entzündliche Reaktionen äußern. In Deutschland leiden derzeit etwa zehn Prozent der Kinder und drei Prozent der Erwachsenen unter einer Form der Neurodermitis.

Weitere Informationen

Juniorprofessor Dr. Alexander Kreuter, Universitätshautklinik St. Josef-Hospital, Klinikum der RUB, Gudrunstr. 56, 44791 Bochum, E-Mail: a.kreuter@derma.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Therapie gegen Neurodermitis: RUB-Hautklinik sucht Probanden für Studie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103545/">Neue Therapie gegen Neurodermitis: RUB-Hautklinik sucht Probanden für Studie </a>