Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Von Einsparmaßnahmen zu Förderprogrammen - Der Präsident der Universität Trier hält seinen Jahresbericht am 25. Juli

21.07.2005 - (idw) Universität Trier

"Die Attraktivität der Universität Trier sowohl bei Studierenden, bei bundesweiten Vergleichen, bei Erfolgen in der Forschung und bei der Entwicklung der Drittmitteleinnahmen hat trotz der akuten Sparmaßnahmen in den vergangenen Jahren an Attraktivität nicht verloren", dieses Fazit zieht der Präsident der Universität Trier, Prof. Dr. Peter Schwenkmezger, in seinem Jahresbericht, den er am Montag, 25. Juli 2005 um 18 c.t. Uhr in Hörsaal 5 der Universität Trier vor der hochschulinternen Öffentlichkeit mit Hochschulrat, Senat, Mitgliedern der Universität und dem Freundeskreis Trierer Universität e.V. halten wird. Dazu ist auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Er wird darin von den extremen Einsparmaßnahmen bis hin zu erfreulichen Förderungen und Sonderprogrammen berichtet. Der Jahresbericht des Präsidenten der Universität Trier umfasst diesmal einen erweiterten Berichtszeitraum der Jahre 2003 bis 2004. In seinen Ausführungen geht der Präsident auf zwei Punkte besonders ein: Zum einen sind es die Einsparmaßnahmen der beiden vergangenen Haushaltsjahre mit schmerzlichen Einschnitten und die damit verbundene Gefährdung der Qualität der Lehre bei weiterhin steigenden Studierendenzahlen. Er hebt allerdings auch erfreuliche Bemühungen der Landesregierung und des Parlaments hervor, die Finanzierung der Hochschulen 2004 und insbesondere 2005 zu verbessern. Zum zweiten befasst er sich mit den Auswirkungen des neuen Landeshochschulgesetzes, das am 01. September 2003 in Kraft getreten ist: Abschaffung der Versammlung, neu gebildeter Hochschulrat, W-Besoldung für Professoren, Einführung der Junior-Professur. Studienkontenmodell, Lehrerbildungszentren bringen Veränderungen in der Hochschule mit sich, die uniintern ebenso umgesetzt werden müssen. wie der Bolognaprozess und die damit verbundene Einrichtung von BA/MA- Studiengängen bis zum Jahre 2007/2008.
Schwenkmezger lobt die Entwicklung der eingeworbenen Drittmittel und die Weiterbewilligung des Sonderforschungsbereiches 600 "Fremdheit und Armut" mit erweitertem Fächerspektrum sowie der Fortführung von Graduiertenkollegs. Bau- und Sanierungsmaßnahmen wie etwa am Gebäude A/B, am ehemaligen französischen Militärhospital André Genet und in der Bibliothekszentrale, die Einführung eines elektronischen Schließsystems und die erstmals 2004 angebotene Kinderuni sind weiterhin Themen seines Berichts.
Den Hinweis auf den Generationenwechsel, der in den letzten zwei Jahren in der Universität Trier eingesetzt hat, verbindet der Präsident mit einem Blick in die Zukunft: "Dies ist auch eine Chance für notwendige Veränderungen, denen wir uns nicht verschließen dürfen".

------------------------------------------

Einladung an die Presse

zum Jahresbericht des Präsidenten der Universität Trier

Öffentliche Sitzung mit anschließender Diskussion am Montag, 25. Juli 2005 18 Uhr c.t., Hörsaal 5

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an der öffentlichen Sitzung an: Rückfax an 0651/201 4247, Universität Trier, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

An der öffentlichen Sitzung zum Jahresbericht des Präsidenten

nehme ich teil O

nehme ich nicht teil O

Adresse/Medium:

Datum/Unterschrift

uniprotokolle > Nachrichten > Von Einsparmaßnahmen zu Förderprogrammen - Der Präsident der Universität Trier hält seinen Jahresbericht am 25. Juli
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103566/">Von Einsparmaßnahmen zu Förderprogrammen - Der Präsident der Universität Trier hält seinen Jahresbericht am 25. Juli </a>