Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Bachelor- und Masterausbildung "Optronik" an der TU Ilmenau

25.07.2005 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Die Technische Universität Ilmenau stellt zum Wintersemester 2005/2006 einen großen Teil ihrer ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge auf den Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) bzw. Master of Science (M.Sc.) um. Neu in das Studienangebot aufgenommen wird dabei der Studiengang "Optronik". Die Optischen Technologien zählen zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Um der Bedeutung dieser Technologien Rechnung zu tragen, wurde an der TU Ilmenau gemeinsam mit Industrie- und Forschungseinrichtungen eine siebensemestrige Bachelorausbildung und eine sich anschließende dreisemestrige Masterausbildung im Studiengang "Optronik" eingerichtet. Damit setzt die Universität die langjährige Tradition in Forschung und Lehre für Optische Technologien fort. Der Bachelor bzw. Master für Optronik ist interdisziplinär ausgebildet, besitzt fachübergreifende Kompetenzen der physikalischen Grundlagen elektromagnetischer Wellen und ist aufgrund der ausgeprägten Anwendungsorientierung des Studiums in der Lage, methodenorientiert und integrativ zu arbeiten. Während des Bachelorstudiums ist ein viermonatiges Fachpraktikum in der Industrie vorgesehen.
Im Masterstudium kann zwischen den drei Studienrichtungen Photonik, Optotechnik und Optische Sensor- und Informationstechnik gewählt werden, in denen spezielles Wissen zur Hochtechnologie in der Optik und Optoelektronik vermittelt wird.

Das Bachelor- und das Masterstudium schließt mit der Anfertigung einer Arbeit ab. Die Ausbildung entspricht europäischen Standards und ermöglicht das Studium an unterschiedlichen Universitäten und Hochschulen in Europa.

Die Berufsaussichten können als hervorragend bezeichnet werden. Allein in Thüringen befinden sich große Optikfirmen wie Zeiss und Jenoptik genauso wie eine Reihe kleiner und mittelständischer Unternehmen, die über Spitzentechnologien für optische und optoelektronische Bauelemente und Systeme verfügen. Gegenwärtig arbeiten ca. 8000 Beschäftigte in der feinmechanisch-optischen Industrie Thüringens. Diese Unternehmen haben einen zunehmenden Bedarf an qualifiziert ausgebildetem Personal.

Als weitere neue BA-/MA-Studiengänge werden zum Wintersemester 2005/2006 an der TU Ilmenau die "Biomedizinische Technik" und die "Fahrzeugtechnik" eingeführt.

Kontakt/Information:
TU Ilmenau, Zentrale Studien- und Studentenberatung
Tel. 03677/69-2494, 03677/69-1734
e-mail: Studienberatung@tu-ilmenau.de
Weitere Informationen: http://www.tu-ilmenau.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bachelor- und Masterausbildung "Optronik" an der TU Ilmenau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103657/">Bachelor- und Masterausbildung "Optronik" an der TU Ilmenau </a>