Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Non Scholae set Vitae discimus - IBM Deutschland vergibt Zertifikate an Informatikstudenten der TU Dresden

29.07.2005 - (idw) Technische Universität Dresden

Der Leitspruch "nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir" wurde wieder einmal zum Ende des Sommersemesters 2005 an der Fakultät Informatik der TU Dresden befolgt. Zum vierten Mal führte die IBM Deutschland im Rahmen des Scholars-Programms eine Zertifizierung für den Umgang mit dem Datenbanksystem DB2 durch. Die Prüfung, um die begehrten Zertifikate unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu erhalten, bildete dabei den Abschluss einer während des Sommersemesters angebotenen vorbereitenden Lehrveranstaltung. "Durch die Zertifizierung ermöglichen wir den Studentinnen und Studenten, die in den Vorlesungen erworbenen allgemeinen Konzepte und Methoden direkt an konkreten Systemen umzusetzen", äußerte sich Prof. Wolfgang Lehner, Professur für Datenbanksysteme der TU Dresden, zu dem Event. "Dies ermöglicht eine sofortige praxisorientierte Vertiefung der Theorie und einen weiteren Schritt in Richtung Berufsfähigkeit", so Prof. Lehner weiter.

Um die begehrten und in der Industrie hoch anerkannten Zertifikate zu erwerben, mussten die Studentinnen und Studenten einen Selektionsprozess durchlaufen und die vorbereitende Vorlesung einschließlich praktischer Übungen erfolgreich absolvieren. Zudem mussten die Studenten sich produktspezifisches Know-How überwiegend im Selbststudium aneignen. Umso überraschender waren die Ergebnisse, wobei 80% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Zertifikat erster Stufe und 30% sogar das Zertifikat zweiter Stufe zugesprochen bekamen. Eine absolute Ausnahme bildete Torsten Frenzel, der an einem Tag die Prüfungen für die Zertifikate der Stufe eins, zwei und drei erfolgreich absolvierte.

Das Angebot, jeweils zum Semesterende Zertifizierungen für Studentinnen und Studenten der TU Dresden kostenlos durchzuführen, zeigt einmal mehr die Bedeutung der strategischen Partnerschaft, die die IBM Deutschland und die Fakultät Informatik der Technische Universität Dresden verbindet.

Informationen für Journalisten:
Prof. Wolfgang Lehner
Tel. 0351 463-38383
E-Mail: lehner@inf.tu-dresden.de

uniprotokolle > Nachrichten > Non Scholae set Vitae discimus - IBM Deutschland vergibt Zertifikate an Informatikstudenten der TU Dresden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/103857/">Non Scholae set Vitae discimus - IBM Deutschland vergibt Zertifikate an Informatikstudenten der TU Dresden </a>