Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Graduiertenkolleg zur Kulturhermeneutik nimmt Sinologen auf

15.08.2005 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat dem Graduiertenkolleg "Kulturhermeneutik im Zeichen von Differenz und Transdifferenz'" eine weitere Förderphase von insgesamt viereinhalb Jahren zugesprochen, die am 1. Oktober 2005 beginnt. Das an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angesiedelte Graduiertenkolleg vergibt dann insgesamt 18 Stipendien an (Post-)Doktorandinnen und (Post-)Doktoranden aus den Bereichen Amerikanistik, Anglistik, Kanadistik, Politische Wissenschaft, Theologische Sozialethik, Soziologie, Systematische Theologie und Medienwissenschaft. Neu hinzu gekommen ist außerdem die Sinologie.

Weitere Informationen:
Annette Thüngen
Tel.: 09131/85-29396
Annette.Thuengen@phil.uni-erlangen.de
Weitere Informationen: http://www.uni-erlangen.de/infocenter/presse/pressemitteilungen/forschung_2005/08_05/753gradkultur.shtml Ausführlicher Text http://www.kulturhermeneutik.uni-erlangen.de Beteiligte und Inhalte des Kollegs
uniprotokolle > Nachrichten > Graduiertenkolleg zur Kulturhermeneutik nimmt Sinologen auf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/104347/">Graduiertenkolleg zur Kulturhermeneutik nimmt Sinologen auf </a>