Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Steuerliche Familienförderung: Mehr Umverteilung in Deutschland als in Frankreich

17.08.2005 - (idw) Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW Berlin

Die steuerliche Familienförderung führt in Deutschland zu mehr Umverteilung als in Frankreich, wie ein Vergleich der beiden Systeme der steuerlichen Familienförderung zeigt, den das DIW Berlin in seinem aktuellen Wochenbericht 33/2005 veröffentlicht. Sowohl zwischen Haushalten unterschiedlicher Größe als auch zwischen Haushalten unterschiedlichen Einkommens findet in Deutschland mehr Umverteilung statt als in Frankreich. Insgesamt werden in Deutschland alle Haushalte mit Kindern durch die Einkommenssteuer unterdurchschnittlich belastet, während dies in Frankreich nur auf Alleinerziehende und Kinderreiche zutrifft. In Frankreich gibt es demnach eine stärkere Umverteilung von Haushalten mit einem oder zwei Kindern zu Haushalten mit mehreren Kindern als in Deutschland. Auch bei den Umverteilungswirkungen nach der Höhe des Haushaltseinkommens sind Unterschiede festzustellen: Einkommensstarke Haushalte mit Kindern werden durch das französische System stärker entlastet. Das Ergebnis ist auf die unterschiedliche Ausrichtung der familienpolitischen Ziele in den beiden Ländern zurückzuführen. War in Deutschland lange Jahre Umverteilung eines der wichtigsten Ziele der Familienpolitik, standen in Frankreich traditionell bevölkerungspolitische Ziele stärker im Vordergrund.
Weitere Informationen: http://www.diw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Steuerliche Familienförderung: Mehr Umverteilung in Deutschland als in Frankreich
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/104433/">Steuerliche Familienförderung: Mehr Umverteilung in Deutschland als in Frankreich </a>