Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Rheinische Fachhochschule Köln lädt ein zum 3. Medizin-Ökonomischen Forum

19.08.2005 - (idw) Rheinische Fachhochschule Köln

Das Gesundheitswesen befindet sich in einer Umbruchphase. Die Problematik der Finanzierung des Gesundheitswesens ist aus den Expertenkreisen ins öffentliche Bewusstsein gedrungen; Diskussionen finden tagtäglich auf der Titelseite statt. In dieser Phase ist die Nachfrage nach Gesundheitsexperten besonders groß.
Die Rheinische Fachhochschule e.V. Köln (RFH) hat im Jahr 2002 begonnen, Ökonomen auszubilden, die neben dem vollen kaufmännischen Wissen auch im medizinischen und pharmakologischen Bereich geschult werden. Die Absolventen des Studienganges Medizinökonomie haben die Fähigkeit, mit kaufmännischem Know-how und unter Berücksichtigung gesundheitsmedizinischer Rahmenbedingungen, wirtschaftliche Lösungen zu erarbeiten.

In diesem Jahr veranstaltet die Rheinische Fachhochschule bereits das 3. Medizin-Ökonomische Forum, bei dem sich die Lehrenden und Studierenden unserer Hochschule mit Experten des Gesundheitswesens aus Deutschland treffen. Das Forum bietet eine Plattform des Gedankenaustausches zwischen Hochschule und Praxis.

Im vergangenen Jahr haben über 320 Teilnehmer, unter anderem kaufmännische und medizinische Führungskräfte aus Krankenhäusern, der pharmazeutischen und der medizinisch-technischen Industrie sowie den Krankenversicherungen und Studenten, die Möglichkeit des Forums genutzt.

Interessierte, die in einen intensiven Gedankenaustausch zum deutschen Gesundheitswesen treten möchten, sind im Namen des Vorstandsvorsitzenden der RFH, Professor Dipl.-Ing. Johannes Schinke und dem Studiengangsleiter Medizin-Ökonomie, Professor Dr. med. Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Riedel, herzlich eingeladen zum 3. Medizin-Ökonomischen Forum am 14. September in die Wolkenburg, Mauritiussteinweg 59, in Köln.

Es wird eine Tagungsgebühr erhoben. Die Veranstaltung ist durch die Ärztekammer Nordrhein zertifiziert worden (6 Punkte Forumsveranstaltung, 3 Punkte je Workshop)

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Online-Anmeldungen gibt es auf der Homepage http://www.rfh-koeln.de oder beim Organisationsteam Fax: 0221-5468788, Mobil: 0176-20639954, E-Mail: medkontakt@rfh-koeln.de

Rheinische Fachhochschule e.V. Köln, Hohenstaufenring 16 -18, 50674 Köln,

Programm (Stand 18. August 2005)

09:30 - 09:40
Prof. Johannes Schinke
Vorstandsvorsitzender,
Rheinische Fachhochschule e. V. Köln
"Begrüßung"

09:40 - 09:50
Angela Spizig
Bürgermeisterin, Stadt Köln
"Grußwort"

09:50 - 10:20
Dr. Axel Paeger
CEO AMEOS AG, Zürich
"Aufgaben der Krankenhaus-
Management-Gesellschaften in
der Patientenversorgung 2010?"

10:20 - 10:50
Prof. Dr. Martin Hansis
Leiter QM, Rhön-Klinikum AG
"Erfüllen die Qualitätsberichte
2005 die gewünschten
Anforderungen?"

10:50 - 11:10
Prof. Dr. Rainer Riedel
Studiengangsleiter Medizin-Ökonomie,
Rheinische Fachhochschule Köln
"Leistungsentwicklung im
Gesundheitswesen unter
Berücksichtigung der
demographischen Entwicklungen"

11:10 - 11:30
Pause

11:30 - 11:55
Jörg Hoffmann
Vorsitzender des Vorstandes
des BKK-LV NRW, Essen
"Finanzierung der Integrierten
Versorgung ab 2007?"

11:55 - 12:20
Maximilian Grüne
Justitiar des Gemeinsamen
Bundesausschusses, Siegburg
"Zielsetzung der Arzneimittel-
Festbetrags-Regelung"

Nachmittagsprogramm

12:20 - 12:45
Georg Heßbrügge
Direktor der Apotheker und Ärztebank,
Zentrale Düsseldorf
"Sicherung des Investitionsbedarfs
für Krankenhäuser bis 2007?"

12:45 - 13:15
Diskussion/alle

13:15 - 14:15
Mittagessen

14:15 - 14:40
Dr. Helmut Platzer
Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern
"Was wird von der Einführung der
Gesundheitskarte erwartet?"

14:40 - 15:05
Annette Bangard
Berichterstatterin
10. Beschlussabteilung
Bundeskartellamt, Bonn
"Wettbewerbskontrolle im
Krankenhaus-Markt?"

15:05 - 15:30
Prof. Dr. Martin Exner
Direktor des Instituts für Hygiene
und Mikrobiologie, Universitätsklinik, Bonn
"Krankenhausinfektionen - ein
Indikator für erhöhte Behandlungskosten
im DRG-Zeitalter?"

15:30 - 15:45
Diskussion

15:45 - 16:15
Pause

16:15 - 18:15
Möglichkeit zur Workshopteilnahme
zu ausgewählten Themen:
- E-Health
- Integrierte Versorgung (IGV)
- Pharma-Ökonomie

ab 18:15
gemütlicher Ausklang

Workshop E-Health
16:15 - 16:35
Dr. Jörg Blattmann
Kaufmännischer Vorstand der
Universitätskliniken, Köln
"Chancen der Telemedizin in der
Kooperation zwischen Maximal-
Versorgung und Regel-Versorgung"

16:35 - 16:55
Wolfgang Machnik
Geschäftsführer, MDK-Nordrhein
"Werden sich die Aufgaben des
MDK durch die Einführung der
eGK ändern?"

16:55 - 17:15
Matthias Blum
stellv. Geschäftsführer, KGNW
"E-Health: Eine neue Ära in
der Krankenhausversorgung?"

17:15 - 17:35
Thomas Preis
Vorsitzender des
Apothekerverbandes Nordrhein
"Elektronisches Rezept:
Vor- und Nachteile für
Patienten und Apotheker"

17:35 - 17:55
Heiner Beckmann
Landesgeschäftsführer
Barmer Ersatzkasse, Westfalen-Lippe
"Verordnung ab 2006 nur noch
über das elektronische Rezept:
Erwartungen der Kostenträger"

17:55 - 18:15
Diskussion

Workshop IGV
16:15 - 16:35
Prof. Dr. Reinhard Griebenow
Ärztekammer Nordrhein
"Aufgaben der Behandlungspfade
in der IGV unter Berücksichtigung
der medizinischen Leitlinien"

16:35 - 16:55
Annegret Kruse
Geschäftsführerin, LVA Rheinprovinz
"IGV + Reha-Maßnahmen?"

16:55 - 17:15
Prof. Dr. Klaus-Peter Günther
Direktor der Orthopädischen
Universitätsklinik Dresden
"Kostenmanagement einer orthopädischen
Universitätsklinik"
17:15 - 17:35
Dr. Claus-Peter Möller
Mitglied des Vorstandes
Bundesverband Ambul. Operieren (BAO)
"IGV und Ambulantes Operieren"

17:35 - 17:55
Prof. Dr. Rainer Zotz
Klinikum Schwalmstadt
"Spezielle Koronar-Ultraschall-
Untersuchungen vs. Linksherzkatheter-
Untersuchung:
Erste Ergebnisse"

17:55 - 18:15
Diskussion

Workshop Pharma
16:15 - 16:35
Dr. Frank Dörje
Chefapotheker Klinikum Erlangen
"Pharmako-Ökonomie aus der Sicht
des Krankenhaus-Apothekers"

16:35 - 16:55
Dr. Peter K. Schädlich
InForMed GmbH, Büro Itzehoe
"Pharmako-Ökonomie:
Ein praktisches Beispiel"

16:55 - 17:15
Dr. Gerhard Sitzler
Vorsitzender des Medizin. Beirates
Malteserträgerges. (MTG) mbH Bonn
"Sepsispatienten: Medizinökonomische
Anforderungen an die
Intensivmedizin?"

17:15 - 17:35
Prof. Dr. Jecabs Leititis
Ärztlicher GF, Kliniken Stadt Köln gGmbH
"Zunahme der Sepsispatienten:
Anforderungen an die Pharmakotherapie?"


17:35 - 17:55
Michael Weller
Ltr. Stabsbereich Politik
AOK-Bundesverband Bonn
"Erwartungen der Kostenträger
an die Pharmako-Ökonomie"

17:55 - 18:15
Diskussion
Weitere Informationen: http://www.rfh-koeln.de http://www.rfh-koeln.de/wDeutsch/Studienangebote/Wirtschaft/MO/formular/index.shtml (Anmeldeformular und Programm mit Wegbeschreibung als PDF-Datei)
uniprotokolle > Nachrichten > Rheinische Fachhochschule Köln lädt ein zum 3. Medizin-Ökonomischen Forum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/104482/">Rheinische Fachhochschule Köln lädt ein zum 3. Medizin-Ökonomischen Forum </a>