Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

1. September 2005: Dies academicus des Fachbereichs Medizin

19.08.2005 - (idw) Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

Am 1. September 2005 begeht der Fachbereich Medizin im großen Hörsaal des Hauses 23 seinen ersten Dies academicus. Das Programm, welches um 13:00 Uhr s.t. beginnt, umfasst die Verleihung der Promotionspreise, der Preise für exzellente Lehre, der Plakette und der Ehrendoktorwürde des Fachbereichs sowie die Vergabe der Scharrer-Medaille.

Nachdem die Akademische Festveranstaltung im letzten Jahr bereits durch die Verleihung der Promotionspreise ergänzt worden war, wird die Feier in diesem Jahr zusätzlich durch die Prämierung der besten Lehrenden bereichert. Die erstmals erfolgte Ausschreibung des Preises für exzellente Lehre stieß im Fachbereich auf eine hohe Resonanz und führte zu 20 Nominierungen, aus denen der Studienausschuss im Einvernehmen mit dem Fachbereichsvorstand die Preisträger auswählte. Den 1. Preis erhält Professor Falk Ochsendorf aus dem Zentrum der Dermatologie und Venerologie, der 2. Preis geht an Dr. Felix Walcher aus dem Zentrum der Chirurgie. Die Preise 3 bis 5 werden gleichberechtigt den Arbeitsgruppen um Professor Oliver Habler und Professor Bernhard Zwißler, Professor Werner Müller-Esterl und Dipl.-Biol. Stefan Kies sowie Professor Helmuth Steinmetz und Priv.-Doz. Dr. Karsten Krakow zugeteilt.

Den Promotionspreis des Fachbereichs Medizin darf in diesem Jahr Dr. Tobias Heinrich Duncker für seine bei Professor Konrad Maurer am Zentrum der Psychiatrie verfasste Doktorarbeit "Energie und Bewußtsein" entgegen nehmen. Den erstmals gestifteten Promotionspreis der Alumni und Freunde des Fachbereichs Medizin e. V. erhält Dr. Peter Knez für seine Dissertation "Die Entwicklung eines Systems zur Evaluation des elastischen Profils vaskulärer Anastomosen - Implikationen bei der Entwicklung neuer Rekonstruktionsverfahren", die er unter der Leitung von Professor Thomas Schmitz-Rixen am Zentrum der Chirurgie durchführte.

Mit der Vergabe der Plakette des Fachbereichs an Professor von Jagow ehrt der Fachbereich eine Persönlichkeit, die sich nicht nur als Wissenschaftler, sondern über viele Jahre als Prodekan, Dekan und Ärztlicher Direktor für den Fachbereich Medizin und das Universitätsklinikum verdient gemacht hat. Mit der von ihm in visionärer Weise vorangetriebenen grundlegenden akademischen Strukturreform, der weitsichtigen Berufungspolitik und der Einführung leistungsorientierter Mittelverteilung hat er das Fundament für das steigende Ansehen der Frankfurter Universitätsmedizin im nationalen und internationalen Wettbewerb gelegt.

Die Ehrenpromotion, die turnusgemäß an einen Vertreter der am Fachbereich Medizin und Uniklinikum angesiedelten Forschungsschwerpunkte vergeben wird, wird in diesem Jahr Professor David C. Klein zuteil. Professor Klein hat sich als Pionier in der molekularen, zellulären und systemischen Chronobiologie-Forschung große Verdienste erworben und gilt weltweit als einer der bedeutendsten Repräsentanten dieses auch in Frankfurt prominent vertretenden Forschungsgebietes.

Frau Professor Josephine Arendt, die anlässlich des Dies academicus mit der Ernst und Berta Scharrer-Medaille ausgezeichnet wird, hat mit der Entwicklung von Nachweismethoden für Melatonin und seine Metaboliten einen bedeutenden Grundstein für die neuroendokrinologische Chronobiologie gelegt und die moderne Neuroendokrinologie maßgeblich geprägt.

Die Verleihung der Scharrer-Medaille bildet den Auftakt für das nachfolgende Scharrer-Symposium und den Festvortrag von Prof. David C. Klein, mit dem der vom 1.-5. September 2005 dauernde und von Prof. Horst-Werner Korf präsidierte X. Kongress der European Pineal and Biological Rhythm Society eröffnet wird.

Das detaillierte Programm des Dies academicus finden Sie unter:
http://www.med.uni-frankfurt.de/dekanat/dies_academicus/index.html


Für weitere Informationen:

Ricarda Wessinghage
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/ Main
Fon (0 69) 63 01 - 77 64
Fax (0 69) 63 01 - 8 32 22
E-Mail ricarda.wessinghage@kgu.de
Internet http://www.kgu.de
Weitere Informationen: http://www.med.uni-frankfurt.de/dekanat/dies_academicus/index.html
uniprotokolle > Nachrichten > 1. September 2005: Dies academicus des Fachbereichs Medizin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/104498/">1. September 2005: Dies academicus des Fachbereichs Medizin </a>