Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

"Wunscherfüllende Medizin"

02.09.2005 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Wissenschaftlicher Kongress an der Universität Witten/Herdecke vom 29. September bis 1. Oktober 2005 "Wunscherfüllende Medizin" heißt ein wissenschaftlicher Kongress, den die Universität Witten/Herdecke in Verbindung mit der Göttinger Akademie für Ethik in der Medizin vom 29. September bis 1. Oktober 2005 ausrichtet, und mit dem sie ein Zeichen setzen will im Diskurs der Medizin und der Medizinethik.

Das Thema "Wunscherfüllende Medizin" bezeichnet Auflösungstendenzen der herkömmlichen, an der Heilung kranker Menschen orientierten Medizin. Immer bedeutsamer, nicht zuletzt wirtschaftlich, werden heute aber medizinische Dienstleistungen auf persönlichen Wunsch, die man auch ohne Krankenschein kaufen kann. Sie dienen eher der Selbstverwirklichung gesunder Menschen (z.B. Schönheitschirurgie). Eine weitere Dimension des Themas sind medizinische Utopien über "Enhancement", die gezielte Verbesserung der menschlichen Konstitution (z.B. Neuro-Enhancement.) Diese Entwicklungen sind zwiespältig. Kurzlebige Moden greifen immer tiefer in die Verwendung des medizinischen Wissens ein. Wird die Medizin dadurch zur Magd der Kulturindustrie?

Eröffnet wird die Tagung mit einer öffentlichen Abendveranstaltung im Wittener Rathaussaal: Dietrich Grönemeyer, Mikrochirurg und Professor an der Universität Witten/Herdecke, wird mit dem Leiter der Europäischen Akademie für Technikfolgenforschung und Professor an der Universität Essen-Duisburg, dem Philosophen Carl F. Gethmann, über den Beitrag der modernen Medizin zum gelingenden Leben diskutieren. Im weiteren Verlauf der Tagung gibt es u.a. eine Podiumsdiskussion mit Prof. Jörg-Dietrich Hoppe, dem Präsidenten der Bundesärztekammer, zur aktuellen Kontroverse über individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL). Kunststudierende der Fachhochschule Dortmund beteiligen sich am Kongress mit einer Photoausstellung zur Schönheitschirurgie.

Ein Hinweis an die Redaktionen: Der Organisator der Tagung, Prof. Dr. phil. Matthias Kettner, Dekan der Wittener Fakultät für das Studium fundamentale, arrangiert auf Ihren Wunsch Interviewgelegenheiten mit Referenten.

Weitere Infos: Prof. Matthias Kettner, 02302/926-811, (kettner@uni-wh.de)
Details zur Tagung und Programm: www.uni-wh.de/wunschmedizin

Hinweis: Besuchen Sie uns im Internet. Eine Übersicht aller Pressemitteilungen der letzten sieben Jahre und viele weitere interessante Informationen finden Sie unter www.uni-wh.de -> Presse und Kommunikation
Weitere Informationen: http://www.uni-wh.de/wunschmedizin - Details zur Tagung und Programm
uniprotokolle > Nachrichten > "Wunscherfüllende Medizin"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/105075/">"Wunscherfüllende Medizin" </a>