Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Uni Dortmund ernennt ersten Juniorprofessor des Landes

02.05.2002 - (idw) Universität Dortmund

Ein hochqualifizierter russischer Wissenschaftler wird erster Juniorprofessor der Universität Dortmund. Im April hat das Rektorat einstimmig auf Antrag des Fachbereichs Mathematik - und nach ebenfalls einstimmiger Befürwortung durch den Senat - die Entscheidung für die Besetzung der Juniorprofessur "High Performance Computing in Continuum Mechanics" getroffen. Dr. Dmitri Alexandrovich Kuzmin ist damit der erste Juniorprofessor des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kuzmin ist bereits seit Anfang 2000 an der Dortmunder Universität beschäftigt. Er ist jetzt der Erste, der die Chance erhält, sich - statt auf dem Weg der bisher üblichen Habilitation - im neu geschaffenen Amt eines Juniorprofessors als Nachwuchswissenschaftler für eine endgültige Professur zu qualifizieren. Zugleich kann er sein Fachgebiet selbstständig in Forschung und Lehre vertreten.

Damit setzt die Universität Dortmund im Vorgriff auf die Umsetzung der kürzlich vom Bund beschlossenen Reform des Professorendienstrechts erste Signale. Die Professur ist auf drei Jahre befristet und kann um weitere drei Jahre verlängert werden.
____________________________________________________________
Qualifikation im Forschungsband
"Modellbildung und Simulation"

Die entsprechend dem internationalen Zuschnitt des Lehr- und Forschungsgebietes in Englisch definierte Disziplin, die der erste Juniorprofessor vertritt, geht über Wissenschaftliches Rechnen und Angewandte Mathematik hinaus. Sie erfordert interdisziplinäres Fachwissen in Mathematik, Informatik und in den Ingenieurwissenschaften. Vorrangig geht um die Verwirklichung numerischer Verfahren in funktionstüchtiger Software auf modernen Computersystemen.

Die Juniorprofessor ist dem von Prof. Dr. Stefan Turek geleiteten Institut für Angewandte Mathematik im Fachbereich Mathematik zugeordnet. Das Arbeitsgebiet ist fakultätsübergreifend auch auf das von der Universität besonders geförderte Forschungsband "Modellbildung und Simulation" ausgerichtet, in welchem die Mathematiker eng mit Informatikern und Ingenieurwissenschaftlern kooperieren.
____________________________________________________________
Von St. Petersburg über USA
und Finnland nach Dortmund

Der erste Juniorprofessor der Universität Dortmund ist Ende 1974 in St. Petersburg geboren. Er studierte dort und an der Universität Wesleyan (USA) Angewandte Mathematik und Mechanik, bevor er 1997 an der Universität finnischen Jyväskyla mit Auszeichnung den Master of Science erwarb. Zwei Jahre später schloss er ebenfalls mit Auszeichnung dort auch seine Promotion ab. Als wissenschaftlicher Angestellter der Dortmunder Universität machte er sich schnell einen Namen als hervorragender Nachwuchswissenschaftler in seinem Fachgebiet.
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Dortmund ernennt ersten Juniorprofessor des Landes

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/1060/">Uni Dortmund ernennt ersten Juniorprofessor des Landes </a>