Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Uni Witten/Herdecke zwei Mal in der Spitzengruppe

21.09.2005 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Die Universität Witten/Herdecke zählt zu den Hochschulen mit den meisten Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes Wo studiert die Elite? Diese Frage stellt Deutschlands führende Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer Ausgabe Nr. 37. Das Blatt ließ für alle deutschen Universitäten und Hochschulen den Anteil der durch die Studienstiftung des deutschen Volkes Geförderten berechnen und kam zu dem Ergebnis: Die Universität Witten/Herdecke liegt mit insgesamt 26 Stipendiaten auf Platz vier. Spitzenreiter ist die Bucerius Law School in Hamburg. Im Spitzenfeld der ersten 13 befinden sich insgesamt sechs private Hochschulen.

Zu einem erfreulichen Ergebnis kommt auch eine Umfrage des Hartmannbundes, des Verbandes der Ärzte Deutschlands. Laut einer Online-Umfrage unter deutschen Medizinstudierenden liegt die medizinische Fakultät der Universität Witten/Herdecke in der Spitzengruppe der fünf bestbewerteten in Deutschland. Damit ist die medizinische Fakultät der UWH einer der Favoriten für den "Preis des Hartmannbundes für Ausbildung an den medizinischen Fakultäten 2005", der Ende des Jahres verliehen wird.

Kontakt: Dr. Olaf Kaltenborn, Tel.: 02302/926-848
Weitere Informationen: http://www.uni-wh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Witten/Herdecke zwei Mal in der Spitzengruppe
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106063/">Uni Witten/Herdecke zwei Mal in der Spitzengruppe </a>