Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Professor Dr. h.c. Berthold Beitz, Essen, zum Ehrensenator der Leopoldina ernannt

07.10.2005 - (idw) Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Der Vorsitzende des Kuratoriums der Alfried-Krupp-von-Bohlen und Halbach-Stiftung in Essen erhält diese Auszeichnung in Anerkennung seiner richtungsweisenden erfolgreichen Förderung der Zusammenführung von wissenschaftlich-akademischer Kompetenz auf nationaler und internationaler Ebene. Berthold Beitz ist der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina seit Jahrzehnten eng verbunden. Mitte der 1980 Jahre ermöglichte die finanzielle Zuwendung aus der Krupp-Stiftung als Anschubfinanzierung die Realisierung des Hörsaalbaues der Leopoldina. Diese Anschubfinanzierung war damals eine notwendige Voraussetzung für die Leopoldina, das Bauvorhaben in jener schwierigen Zeit der DDR-Regierung verständlich zu machen und eine Bauzusage sowie eine Finanzierungszusage zu erreichen. Dem damaligen Leopoldina-Präsidenten Heinz Bethge gelang dies vor allem dank der Beihilfe in höheren politischen Regionen durch Berthold Beitz. Dies veranlasste die Leopoldina, Berthold Beitz anlässlich ihrer Jahresversammlung im April 1987 zum Ehrenförderer der Akademie zu ernennen, in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um die Förderung der Wissenschaften und der internationalen Zusammenarbeit.

Nach wie vor ist Berthold Beitz der Leopoldina mit Verständnis und Wohlwollen zugetan und hat sie vor allem in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt, wodurch u.a. wissenschaftliche Aussprachen und Symposien auch im europäischen Ausland möglich wurden. In jüngster Zeit hat er durch die Bereitstellung einer größeren Summe der Krupp-Stiftung für den Aufbau eines Internationalen Begegnungszentrums (IBZ) in der Universitätsstadt Halle ein weiteres Signal für die Wissenschaftsförderung im wiedervereinigten Deutschland vermittelt.

Das Präsidium der Leopoldina möchte diese Vision, Hilfsbereitschaft, Großzügigkeit und Gewogenheit der Akademie gegenüber mit der Ernennung von Berthold Beitz zum "Ehrensenator der Leopoldina" anerkennen. Es ist die zweite Ehrung dieser Art, die die Leopoldina an herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vergibt, nachdem der damalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher 1993 diese Auszeichnung erhielt.

Ähnlich wie Hans-Dietrich Genscher zur politischen Wiedervereinigung der Deutschen beigetragen hat, anerkennt die Leopoldina Berthold Beitz' erfolgreiches Bemühen, die wissenschaftliche und akademische Zusammengehörigkeit national gefördert und international mitgestaltet zu haben. Speziell der Leopoldina gegenüber bedeutet dies eine außergewöhnliche Unterstützung ihrer Ambitionen in ihren wissenschaftlichen und kulturellen Wirkungsbereichen.

uniprotokolle > Nachrichten > Professor Dr. h.c. Berthold Beitz, Essen, zum Ehrensenator der Leopoldina ernannt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106936/">Professor Dr. h.c. Berthold Beitz, Essen, zum Ehrensenator der Leopoldina ernannt </a>