Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Zwei neue Projekte des Zunkunftsfonds stärken die Berliner Verkehrstechnik

10.10.2005 - (idw) TSB Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin

Weniger Verkehrsstau: Im Projekt DELIOS wird eine Ampelsteuerung entwickelt, die das aktuelle Verkehrsaufkommen im Umfeld einer Straßenkreuzung besser berücksichtigen kann als die bisherige Technik. Die Technik wird dazu beitragen, durch intelligente Verkehrslenkung den Verkehr besser im Fluss zu halten.

Weniger Benzinverbrauch: Der hohe Strombedarf zeitgemäßer Auto-Ausstattung frisst einen Teil des eingesparten Spritverbrauches wieder auf, der durch Leichtbau und bessere Motortechnik erreicht wurde. Das Projekt Steam Cell wirkt dem entgegen: Es wird ein Zusatzaggregat entwickelt, mit dem sich Strom mit geringerem Kraftstoffaufwand erzeugen lässt, außerdem ein Softwarepaket zur Optimierung des elektrischen Energiemanagements im KFZ.

Die TSB Technologiestiftung Berlin fördert aus dem Zukunftsfonds, den sie im Auftrag des Berliner Wirtschaftssenators bewirtschaftet, gezielt Gemeinschaftsprojekte zwischen Wissenschaft und Industrie, die internationalen Exzellenzmaßstäben genügen und dazu beitagen, dass aus wissenschaftlicher Erkenntnis Wertschöpfung in der Stadt entsteht. Die Verkehrstechnik wird im Rahmen der Innovationsstrategie Berlins gezielt als Kompetenzfeld gefördert. Die Verkehrstechnik hat in Berlin herausragende wissenschaftliche Kompetenz zu bieten und ist außerdem eine der für Berlin bedeutendsten Industriebranchen. Beide Projekte werden mit je ca. 2 Mio. EUR gefördert. Ein Teil der Mittel stammt aus dem Zukunftsfonds Berlin ein anderer Teil aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE). Die beteiligten Unternehmen wenden erhebliche Eigenmittel auf. Die Projekte werden durch den Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik (FAV) betreut. Der FAV ist eine Initiative der TSB, die für den Bereich Verkehrssystemtechnik Netzwerke aus Wissenschaft und Wirtschaft organisiert und internationale Verkehrsprojekte durchführt.

Weitere Auskünfte bei:
- Dr. Christian Hammel, Geschäftsstelle des Zukunftsfonds, Tel. 030 / 31 01 07 11, Mail: hammel@technologiestiftung-berlin.de
- Wolfgang H. Steinicke, Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik, Tel. 030 / 43 03 35 40, Mail: wsteinicke@fav.de
Weitere Informationen: http://www.zukunftsfonds-berlin.de http://www.fav.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zwei neue Projekte des Zunkunftsfonds stärken die Berliner Verkehrstechnik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107011/">Zwei neue Projekte des Zunkunftsfonds stärken die Berliner Verkehrstechnik </a>