Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Zum 100. Geburtstag von Elias Canetti: Vorlesungsreihe erinnert an den Ehrendoktor der LMU

10.10.2005 - (idw) Ludwig-Maximilians-Universität München

Der Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Elias Canetti hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München hat einen besonderen Grund, diesen Schriftsteller zu feiern: Im Januar 2006 jährt sich die Vergabe der Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät an Canetti zum 30. Mal. Das Department für Germanistik, Komparatistik, Nordistik der LMU veranstaltet daher in Zusammenarbeit mit der Universitätsgesellschaft eine Vorlesungsreihe über zentrale Aspekte von Leben und Werk Canettis. Die Vortragenden sind international ausgewiesene Canetti-Forscher. Einige, wie etwa Professor Gerald Stieg, der die Auftaktvorlesung hält, waren eng mit ihm befreundet. Auch der Hüter des riesigen literarischen Nachlasses, Professor Christoph Eggenberger von der Universität Zürich, wird über seine Erfahrungen berichten.

Canetti ist einer der kanonischen Autoren der Wiener frühen Moderne. Sein philosophisch-anthropologisches Werk Masse und Macht, der Reisebericht Die Stimmen von Marrakesch und vor allem seine dreibändige Autobiographie (Die gerettete Zunge, Die Fackel im Ohr, Das Augenspiel) haben ihn der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Canettis Lebensweg vom bulgarischen Ruse über Wien, das Londoner Exil und die letzten Jahre in Zürich zeugt von einem paradigmatischen jüdischen Schicksal des 20. Jahrhunderts.

Vorlesungstermine:

Montag, 17.10.2005
Erinnerungen an Elias Canetti
Prof. Dr. Gerald Stieg (Paris)

Mittwoch, 26.10.2005
Die Bibliotheken des Elias Canetti: Fiktion und Realität, mit einem Blick auf den Nachlass in der Zentralbibliothek Zürich
Prof. Dr. Christoph Eggenberger (Zürich)

Mittwoch, 2.11.2005
Canettis Morphologie der Masse
PD Dr. Susanne Lüdemann (Berlin)

Mittwoch, 9.11.2005
Groteskes Erzählen bei Elias und Veza Canetti. Ein Vergleich
Dr. Helmut Göbel (Göttingen)

Mittwoch, 16.11.2005
Canettis Verhältnis zum Judentum
Prof. Dr. Martin Bollacher (Bochum)

Mittwoch, 23.11.2005
Canettis 'Freundschaft' mit Hermann Broch
Prof. Dr. Manfred Durzak (Paderborn/Grebin)

Die Vorlesungen finden jeweils von 18.15 bis 20 Uhr im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München am Geschwister-Scholl-Platz 1, im Hörsaal M 105 (früher: 218), statt. Moderiert wird die Reihe wird von Sven Hanuschek vom Institut für Deutsche Philologie der LMU, der auch Kurator der parallel laufenden Canetti-Ausstellung im Literaturhaus München ist. Die Ausstellung ist dort vom 13. Oktober bis 20. November 2005 zu sehen.

Ansprechpartner:
PD Dr. habil Sven Hanuschek
Institut für Deutsche Philologie der LMU
Tel. 089 / 2180 3392
E-Mail: sven.hanuschek@germanistik.uni-muenchen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Zum 100. Geburtstag von Elias Canetti: Vorlesungsreihe erinnert an den Ehrendoktor der LMU
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107022/">Zum 100. Geburtstag von Elias Canetti: Vorlesungsreihe erinnert an den Ehrendoktor der LMU </a>