Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Oktober 2014 

Ehrenprofessur für Neugebauer

11.10.2005 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Auszeichnung der "Southern Medical University", Kanton (China), für seine herausragenden Leistungen im Bereich der chirurgischen Forschung Gerade erst hat er den neu geschaffenen Lehrstuhl für Chirurgische Forschung an der Universität Witten/Herdecke (UWH) besetzt, da bekam Prof. Dr. Edmund Neugebauer Post aus China: Die "Southern Medical University" in Kanton (China) hat dem international renommierten und interdisziplinär arbeitenden Wissenschaftler die Ehrenprofessur verliehen.

Damit würdigt die Universität seine herausragenden Leistungen im Bereich der chirurgischen Forschung, speziell der Schock- und Traumaforschung sowie seine Verdienste um die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit. Neben Neugebauer erhalten zwei weitere hochrangige Wissenschaftler aus den USA und Brasilien die gleiche Auszeichnung.

Neugebauer: "Die Auszeichnung empfinde ich als große Ehre. Ich freue mich, dass damit die lange bestehenden wissenschaftlichen Beziehungen mit dieser großen Universität weiter ausgebaut und wir hierüber u.a. Postdoktorandenprogramme für junge Wissenschaftler aus der UWH etablieren können. Die Southern Medical University hat international konkurrenzfähige Arbeitsgruppen, besonders im Bereich der Schockforschung." Im Gegenzug hat Neugebauer Wissenschaftler der chinesischen Universität zum 6. Weltkongress für Schockforschung im Juni 2008 eingeladen, zu deren Kongresspräsident er unlängst gewählt wurde.

Neugebauer (Jg. 1949) etablierte einen aus der Marburger Schule (Prof. Lorenz) kommenden, in Deutschland in dieser Form bisher einzigartigen, interdisziplinären Zweig der "Chirurgischen Forschung". Mit einem Forscherteam aus Zell- und Molekularbiologen, Biochemikern und Immunologen auf der einen sowie experimentellen Psychologen, klinischen Epidemiologen, Biometrikern und Chirurgen auf der anderen Seite baute Neugebauer eine Reihe neuer, drittmittelgeförderter Forschungsschwerpunkte auf z.B. zur Versorgung von schwer verletzten Unfallopfern. Ein Foto von Prof. Neugebauer finden Sie unter www.uni-wh.de/presse ->Fotos ->aktuelle Pressebilder

Kontakt: Prof. Dr. Edmund Neugebauer, Tel.: 0221/98957-0, E-Mail: sekretariat-neugebauer@uni-koeln.de

Presse: Dr. Olaf Kaltenborn, Tel.: 02302/926-848, E-Mail: olafk@uni-wh.de
Weitere Informationen: http://www.medizin.uni-koeln.de/Akutschmerz2005
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrenprofessur für Neugebauer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107040/">Ehrenprofessur für Neugebauer </a>