Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Internationale Gießener Gitarrentage

12.10.2005 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Vom 24. bis 29. Oktober 2005 - Drei Konzerte in der Uni-Aula und im Schloss Rauischholzhausen

Einer der künstlerischen Höhepunkte des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen führt ambitionierte Gitarristen zusammen und bietet musikalische "Leckerbissen" auch für interessierte Laien: die "Internationalen Gießener Gitarrentage". Auch in diesem Jahr lädt Alfred Schadeberg, Dozent für Gitarre am Fachbereich 03 der Justus-Liebig-Universität zu den "Internationalen Gießener Gitarrentagen" ein. Die auch überregional viel beachtete Fortbildungsveranstaltung findet in zweijährigem Turnus bereits seit 1986 statt. Zielgruppen sind Schüler, Studierende, Musiklehrer, freie Musiker sowie qualifizierte Laienmusiker. Auch das breite Publikum kommt in den Genuss der Gitarrentage: Drei öffentliche Konzerte in Gießen (Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23) und auf Schloss Rauischholzhausen im Ebsdorfergrund sind Höhepunkte des Programms.

In diesem Wintersemester finden folgende Konzerte statt:
26. Oktober 2005: Jan Skryhan (Belarus), Uni-Aula, Gießen, 20.00 Uhr.
27. Oktober 2005: Buck Wolters, Schloss Rauischholzhausen, 20.00 Uhr.
28.10.2005: "Jugend musiziert"-Preisträgerkonzert, Schloss Rauischholzhausen, 20.00 Uhr.

Die "Internationalen Gitarrentage" werden gefördert von IfPG-Institut für Präventivmedizin, art & office-Bürodesign und Musikhaus Schönau.

Kartenvorverkauf:
Musikhaus Schönau, Schiffenberger Weg 111, Gießen

Nähere Informationen:
www.uni-giessen.de/musik

Kontakt:
Institut für Musikwissenschaft/Musikpädagogik der JLU
"Internationale Gießener Gitarrentage"
Alfred Schadeberg
Karl-Glöckner-Straße 21
35394 Gießen
Telefon: 0641/99-25100 oder 0641/99-25111
Fax: 0641/99-25109
E-Mail: Alfred.Schadeberg@t-online.de

Das Programm:

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 20.00 Uhr; Uni-Aula, Gießen.
Gitarrenmusik des 19./20. Jahrhunderts
Jan Skryhan: Gitarre (Belarus)
Werke von Giuliani, Mertz, Barrios, Rodrigo u.a.

Eintritt: 12 ¤, ermäßigt: 10 ¤

Jan Skryhan

Jan Skryhan wurde 1979 in Minsk (Belarus) geboren. Er studierte an der Musikfachschule Minsk (Klasse: V. Belyshev) und der Staatlichen Musikakademie Minsk (Klasse: Prof. Valery Zhyvalewski) und seit 2002 an der Hochschule für Musik in Köln bei Prof. Dieter Kreidler. 2004 erhielt er ein Stipendium der Hartmut und Lore Schuler-Stiftung. Seit diesem Jahr ist er Teilnehmer des Programms der Sellheim Gesellschaft und der Initiative Live Music Now.
Skryhan ist Preisträger verschiedener internationaler Gitarrenwettbewerbe.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Donnerstag, 27.Oktober 2005, 20.00 Uhr ; Schloss Rauischholzhausen.
Classical Fingerstyle Music
Buck Wolters: Gitarre
Werke von Metheney, McHugh, Wolters u.a.

Eintritt: 12 ¤, ermäßigt: 10 ¤

Buck Wolters, "Gitarrist der Extraklasse" Musik von Bach bis Clapton, Klänge von Jamaika bis Kirgisien, originelle Eigenkompositionen in einem exotischen Mix aus Jazz, World und Klassik: Burkhard "Buck" Wolters nimmt seine Zuhörer mit auf eine spannende musikalische Reise durch Zeit und Raum. Fesselnde Virtuosität, phantasievoller Klangreichtum und wirkungsvolle Bühnenpräsenz zeichnen ihn aus. Wolters, der Klassische Gitarre an der Hochschule für Musik Westfalen/Lippe sowie Jazzgitarre und Komposition an der Amsterdamer Hochschule der Künste studierte, ist ein Meister des "Crossover". Als Bach-Interpret regelmäßig im Deutschlandfunk zu hören, als Komponist weltweite Veröffentlichungen und Aufführungen, überzeugt er auch als Interpret der Werke berühmter Jazzer wie Charlie Parker oder Pat Metheny auf der Konzertgitarre. Kein Wunder also, dass sein facettenreiches Werk Musikliebhaber und Fachleute auf der ganzen Welt gleichermaßen begeistert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 28. Oktober 2005, 20.00 Uhr; Schloss Rauischholzhausen.
Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten
"Jugend musiziert"-Preisträgerkonzert

Eintritt: 10 ¤, ermäßigt: 7 ¤

John Dowland (1563-1626): Prelude & Fantasy

Spieler: Jonas Löffler

Fernande Peyrot (1888-1978): Theme et Variations
Spieler: Ralf Engel

R.& D. Shulman (zeitgenössisch): Raconteur Troubadour, Acquiring the taste
Spieler: Antje Schächer & Ralf Engel

Enrique Granados (1867-1916) Danza Espanola N°5
Radames Grattali (1906-1988): Sonata für Gitarre & Violoncello
Allegro comodo - Adagio - Con spirito
Spieler: Sonja Kraus, Violoncello & Ines Thomé, Gitarre
Weitere Informationen: http://www.uni-giessen.de/musik
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Gießener Gitarrentage
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107162/">Internationale Gießener Gitarrentage </a>