Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

22.10. 2005: Erster deutschlandweiter Gefäßtag

12.10.2005 - (idw) Klinikum rechts der Isar und Fakultät für Medizin der Technischen Universität München

Bleiben Sie mobil! Schlaganfall und Amputation müssen nicht sein - wir helfen Ihnen!

Zum ersten deutschlandweiten Gefäßtag findet am 22.10.2005 von 9.00-14.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt im Interdisziplinären Zentrum für Gefäßerkrankungen im Klinikum rechts der Isar (TU München). Patienten, Interessenten und Journalisten sind herzlich dazu eingeladen. Geboten werden Vorträge, Filme, Tipps zur Selbsthilfe und Führungen durch das Gefäßzentrum. Bewusstsein schärfen

Während die Bevölkerung relativ gut über Erkrankungen wie Herzinfarkt und Verengung der Herzkranzgefäße informiert ist, ist das Bewusstsein für Vorsorge und Therapie anderer Gefäßerkrankungen nur schwach ausgeprägt. Dies möchte der erste deutschlandweite Gefäßtag, den die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) ausrichtet, ändern.

Gefäße schützen

Erkrankungen der Gefäße wie beispielsweise Durchblutungsstörungen der Beine, Verengungen der Halsschlagader oder eine Erweiterung der Bauchschlagader sind nicht harmlos. Wird die Krankheit verschleppt, drohen Amputation, Schlaganfall und Tod. Damit es nicht so weit kommt, ist eine rechtzeitige und optimale Therapie wichtig.

Gemeinsam helfen

Oft leiden gefäßkranke Menschen auch an weiteren, zum Teil chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck. Daher ist es notwendig, die Patienten umfassend und fachübergreifend zu behandeln. Dies ist im interdisziplinären Gefäßzentrum im Klinikum rechts der Isar möglich. Hier erarbeiten Gefäßchirurgen, Radiologen und Angiologen gemeinsam mit Neurologen, Nephrologen, Diabetologen und Ernährungsmediziner für jeden Patienten ein individuell maßgeschneiderten Behandlungskonzept.

Türen öffnen

Für das Gefäßzentrum ist der erste Gefäßtag eine gute Gelegenheit, um Patienten und Interessierten einen umfassenden und verständlichen Einblick in die Prävention, Diagnose und Therapie von Gefäßerkrankungen zu geben. Dies geschieht sowohl mithilfe von Expertenvorträgen als auch ganz anschaulich mit Videodemonstrationen und Führungen durch das Gefäßzentrum. Am Tag der offenen Tür stehen Ihnen natürlich auch alle Experten des Zentrums für Fragen zur Verfügung.

Für Journalisten geben unsere Experten jederzeit im Interview Auskunft (auch vor oder nach dem Gefäßtag). Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter Tel. (089) 4140-2167.

Weitere Informationen unter: www.gefaesszentrum-muenchen.de

Ort: Klinikum rechts der Isar, Ismaninger Str. 22, 81675 München

uniprotokolle > Nachrichten > 22.10. 2005: Erster deutschlandweiter Gefäßtag
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107164/">22.10. 2005: Erster deutschlandweiter Gefäßtag </a>