Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Universitätsverlag Bonn University Press stellt seine ersten Bücher vor

12.10.2005 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Wenige Monate nach der Gründung von "Bonn University Press" erscheinen nun die ersten beiden wissenschaftlichen Publikationen des neuen Wissenschaftsverlags. Die Autoren sind zwei renommierte Bonner Wissenschaftler, der Asienwissenschaftler Professor Dr. Josef Kreiner und der Amerikaexperte Professor Dr. Christian Hacke. Bonn University Press erscheint unter dem Dach des Verlags V&R unipress GmbH, ein Tochterunternehmen des renommierten geisteswissenschaftlichen Verlags Vandenhoeck & Ruprecht mit Sitz in Göttingen. Zu Beginn des neuen Semesters stellt Bonn University Press die neuen Werke vor. Wir laden die Medien ein zur

Präsentation
am Dienstag, 18. Oktober, um 18 Uhr
im Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses,

an der der Rektor der Universität Bonn, Professor Dr. Matthias Winiger, der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats des Verlags, Professor Dr. Uwe Baumann, die Verlagsleiterin Susanne Franzkeit und die Autoren teilnehmen werden. Die Veranstaltung ist öffentlich. Gäste sind willkommen.

Josef Kreiner (Hg.)
Der Russisch-Japanische Krieg (1904/05)
1. Auflage 2005
186 Seiten, gebunden
38,90 EUR [D]
ISBN 3-89971-247-1

Christian Hacke (Hg.)
Gottfried-Karl Kindermann (Hg.)
Kai Schellhorn (Hg.)
The Heritage, Challenge, and Future of Realism
In Memoriam Hans J. Morgenthau (1904-1980)
1. Auflage 2005
173 Seiten, gebunden
34,00 EUR [D]
ISBN 3-89971-244-7

Ansprechpartnerin:
Susanne Franzkeit
V&R unipress GmbH
Telefon: 0551/5084303
E-Mail: s.franzkeit@vr-unipress.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsverlag Bonn University Press stellt seine ersten Bücher vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107166/">Universitätsverlag Bonn University Press stellt seine ersten Bücher vor </a>